Ehrenamtler verschönern Kreisverkehr am Brinker Damm in Vadrup
„Frühjahrsputz“ am „Biber“

Westbevern -

Der Kreisel am Brinker Damm in Vadrup mit dem „Biber“ in seinem Herzen wurde wieder auf Vordermann gebracht.

Dienstag, 17.03.2020, 15:23 Uhr aktualisiert: 17.03.2020, 17:42 Uhr
Am Kreisverkehr in Vadrup hat der „Frühjahrsputz“ begonnen. Dazu gehören auch ein spezieller Ölanstrich für das „Biber“-Kunstwerk und die Reinigung der Bodenfläche. Heinz Burlage, Hans-Jürgen Pfützner, Hubert Kleuser und Birgit Leyendecker (v.l.) sorgen ehrenamtlich für einen schönen Anblick.
Am Kreisverkehr in Vadrup hat der „Frühjahrsputz“ begonnen. Dazu gehören auch ein spezieller Ölanstrich für das „Biber“-Kunstwerk und die Reinigung der Bodenfläche. Heinz Burlage, Hans-Jürgen Pfützner, Hubert Kleuser und Birgit Leyendecker (v.l.) sorgen ehrenamtlich für einen schönen Anblick. Foto: Niemann

Der „Biber“ und das Wasserspiel auf dem bepflanzten Innenbereich im Kreisverkehr am Brinker Damm in Vadrup verschönern den Gesamtbereich und sind ein Blickfang für Fußgänger, Fahrradfahrer und Autofahrer.

Das Kunstwerk, das vom Künstler André de Bruee aus Frankreich geschaffen wurde, bedarf aber auch der Pflege. Mit einem speziellen Ölanstrich wird der Biber einmal im Jahr versehen. Hinzu kommen Reinigung und Bepflanzung der Verkehrsinsel sowie der Beete an den Ausfahrten. Ein Beet muss neu gestaltet werden, nachdem ein Autofahrer einfach darüber gefahren ist. Der „Frühjahrsputz“, mit dem Hans-Jürgen Pfützner , Birgit Leyendecker, Hubert Kleuser und Heinz Burlage am vergangenen Wochenende begonnen haben, umfasst auch die spätere Bepflanzung der Steinkästen am Boden sowie der Blumenkästen, die an den Brückenpfeilern angebracht werden. Ein Blumenmeer, für das die eingebrachten Blumenzwiebeln sowie die blühenden Sträucher wie Lonicera, Contoneata, Bambus-Gras und Lavendel im Frühling und Sommer sorgen werden. Ein schöner Anblick scheint garantiert. Der kann auch sitzend von der Holzbank, die sich an der Außenseite des Kreisverkehrs befindet, genossen werden. Bald werden auch wieder mit Blumen bepflanzte Ampeln an den Laternenmasten im Bereich des Kreisverkehrs angebracht. Auch bereits vorhandene Buchsbaumstämmchen werden wieder in Form gebracht. „Wir haben einfach viel Freude daran, wenn sich für die Allgemeinheit ein schönes Bild bietet“, erklärt Hans-Jürgen Pfützner.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7331159?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker