Ein Besuch lohnt sich
„Alter Kreuzweg“ ist früh geschmückt

Telgte -

Auch in Zeiten von Corona wird zum Besuch des „Alten Kreuzweges“ entlang der Einener Straße eingeladen.

Mittwoch, 25.03.2020, 15:30 Uhr aktualisiert: 26.03.2020, 14:42 Uhr
Der „Alte Kreuzweg“ wird schon in dieser Woche hergerichtet. Ein Gang entlang der Stationen lohnt sich bereits ab dem Wochenende.
Der „Alte Kreuzweg“ wird schon in dieser Woche hergerichtet. Ein Gang entlang der Stationen lohnt sich bereits ab dem Wochenende. Foto: Stefan Flockert

Der Verein „Alter Kreuzweg“ lädt – verbunden mit der Bitte um strikte Beachtung der durch das geltende Kontaktverbot begrenzten Personenzahl – zum Besuch des Alten Kreuzweges an der Einener Straße ein.

Aufgrund der aktuellen Situation werden die Kapellenhäuser schon jetzt und damit noch vor der Karwoche hergerichtet und vom kommenden Wochenende („Passionssonntag“) an im Innern mit Blumenschmuck versehen sein. Zahlreiche Sitzbänke entlang der Wegstrecke bieten die Möglichkeit zur Rast, zur Andacht und zum Verweilen. Am Karfreitag werden die Tore vor den Kapellen erneut offenstehen, um den Gläubigen einen unverstellten Blick auf die einzelnen Passionsszenen zu ermöglichen. An diesem Tag wird der Verein zudem an der ersten Station bebilderte Gebetshefte zur kostenlosen Mitnahme auslegen.

Aufgrund der aktuellen Situation hat sich der Vorstand dazu entschlossen, die jahreszeitliche Bepflanzung des Beetes vor der Hochkreuzgruppe (XII. Station), die Herrichtung des Umfeldes der Kapellenhäuser und auch den Schmuck der Kapellen mit Blumenschalen zeitlich vorzuziehen. Auf diese Weise möchte der Verein sowohl Einzelpersonen als auch kleinen Familiengruppen – unter Beachtung der Kontaktsperre – ein gutes Ziel für einen Spaziergang „an frischer Luft“ anbieten und ihnen neben den Kirchen zugleich eine weitere Möglichkeit zur Andacht, zum Gebet und zum Verweilen eröffnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7343171?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker