Apotheke dürfen vorübergehend Desinfektionsmittel herstellen
Selbst geschüttelt und angerührt

Telgte -

Die meisten Menschen möchten sich in Zeiten von Corona regelmäßig gründlich die Hände reinigen. Desinfektionsmittel sind aber kaum noch zu bekommen. Nun dürfen auch Apotheken – vorübergehend – selbst Desinfektionsmittel produzieren. Das tut auch Angelika Neuhaus. Von Stefan Flockert
Freitag, 27.03.2020, 19:44 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 27.03.2020, 19:44 Uhr
Angelika Neuhaus zeigt im Labor ihrer Apotheke die Stoffe, aus denen Desinfektionsmittel gemischt werden.
Angelika Neuhaus zeigt im Labor ihrer Apotheke die Stoffe, aus denen Desinfektionsmittel gemischt werden. Foto: Stefan Flockert
Die Zahl der Corona-Infektionen nimmt weiter zu – auch in Telgte. Nicht nur die Kontaktbeschränkungen sollen helfen, die Weiterverbreitung zu unterbinden. Auch zu einer regelmäßigen Händedesinfektion wird dringend geraten. Deswegen ist die Nachfrage nach Desinfektionsmitteln rasant gestiegen. Vielerorts sind sie nicht mehr zu bekommen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7346555?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker