Maßnahme kostet 100 000 Euro
Neuer Werkhof auf dem Friedhof fertiggestellt

telgte -

Einen neuen Werkhof für die Friedhofsgärtner gibt es auf dem Friedhof.

Montag, 06.04.2020, 18:29 Uhr aktualisiert: 07.04.2020, 15:50 Uhr
Rainer
Rainer Foto: Stefan Flockert

Jahrelang war er bereits geplant, doch lange Zeit wurde er nicht realisiert: Die Rede ist vom neuen Werkhof auf dem Friedhof, der jüngst fertiggestellt wurde. Rund 100 000 Euro hat die Maßnahme gekostet. Bezahlt wird sie aus dem städtischen Haushalt.

Der alte Werkhof war 200 Quadratmeter groß, der neue ist 150 Quadratmeter größer. In der acht mal sechs Meter großen Remise – erbaut aus Lärchenholz und mit einer funktionalen Schiebetür versehen – kann die Friedhofsgärtnerei Woltering ihre Gerätschaften unterstellen.

Damit können diese nun auf dem Friedhofsgelände verbleiben und müssen nicht bei jedem Einsatz über längere Strecken herangefahren werden. Untergestellt werden sollen der Friedhofsbagger, der Holflader, Kleingeräte wie Rasenmäher und alle weiteren Gerätschaften, die für die Pflege des Friedhofs vonnöten sind. Zudem verfügt der Bau über Strom und Wasser.

Vorhanden ist auch eine Fläche für den kompostierbaren Unrat. Zudem stehen zwei Container für Kunststoff und Stein zur Verfügung.

Ihno Gerdes von der Stadtverwaltung und Rainer Woltering von der gleichnamigen Friedhofsgärtnerei waren sich einig, dass damit ein wichtiges Projekt umgesetzt worden ist. Alles sei einvernehmlich gelaufen. Die Abstimmung mit allen Beteiligten habe zudem sehr gut funktioniert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7359551?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker