Glasfasernetz für den Außenbereich im Kreis Warendorf
Startschuss erfolgt in Telgte

Telgte -

Der Startschuss für eines der größten Förderprojekte in Deutschland wird am kommenden Montag in Telgte erfolgen. Die Rede ist vom Breitbandausbau im Außenbereich.

Freitag, 15.05.2020, 05:44 Uhr aktualisiert: 15.05.2020, 13:24 Uhr
Am kommenden Montag wird der offizielle Startschuss für ein Glasfasernetz für den Außenbereich im Kreis gegeben.
Am kommenden Montag wird der offizielle Startschuss für ein Glasfasernetz für den Außenbereich im Kreis gegeben. Foto: Vodafone GmbH

Der Startschuss für eines der größten Förderprojekte in Deutschland wird am kommenden Montag in Telgte erfolgen: Dazu werden Landesminister Professor Dr. Andreas Pinkwart , Landrat Dr. Olaf Gericke, Bürgermeister Wolfgang Pieper, sein Ostbeverner Amtskollege Wolfgang Annen und weitere Beteiligte erwartet. Denn ab diesem Zeitpunkt beginnt der Bau eines reinen Glasfasernetzes für den Außenbereich im Kreis Warendorf.

Das Gesamtprojekt hat ein Volumen von rund 162 Millionen Euro. Ausgeführt werden die Arbeiten vom Unternehmen Deutsche Glasfaser. Die Außenbereiche der Gemeinde Ostbevern und der Stadt Telgte sollen zuerst von der neuen Technologie profitieren. Bis zum Jahr 2023 soll das Breitband-Netz fertig sein. Vom schnellen Internet profitieren sollen dann 13 500 private Haushalte, 2100 Gewerbebetriebe und 50 Schulen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7409575?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker