Malwettbewerb von Kita Zwergenwiese und LesArt
Pippi Langstrumpfs „Spunk“ auf der Spur

Telgte -

Bei einem gemeinsamen Malwettbewerb von Kita Zwergenwiese und Buchhandlung LesArt dreht sich alles um den „Spunk“, der in Astrid Lindgrens Buch „Pippi findet einen Spunk“ erwähnt ist. Telgtes Kinder sollen sich überlegen, worum es sich dabei wohl handeln könnte. Und die Ideen sollen dann zu Papier gebracht werden.

Dienstag, 26.05.2020, 16:52 Uhr aktualisiert: 26.05.2020, 17:58 Uhr
Ramona Stein-Weißenborn und Heidi Kress von der Kita Zwergenwiese freuen sich gemeinsam mit Walburga Westbrock von LesArt auf viele tolle Bilder.
Ramona Stein-Weißenborn und Heidi Kress von der Kita Zwergenwiese freuen sich gemeinsam mit Walburga Westbrock von LesArt auf viele tolle Bilder. Foto: Stefan Flockert

Generationen von Kindern und Erwachsenen, die das Astrid-Lindgren-Buch „ Pippi findet einen Spunk“ gelesen oder als Hörspiel gehört haben, werden sich in den vergangenen Jahrzehnten gefragt haben, was Pippi Langstrumpf unter dem „Spunk“ versteht.

Anlässlich des 75. Geburtstags von Pippi Langstrumpf laden die Kindertagesstätte Zwergenwiese und die Buchhandlung LesArt vom 3. bis zum 14. Juni zu einem gemeinsamen Malwettbewerb ein, in dessen Mittelpunkt eben dieser Spunk steht. Alle Telgter Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren, nicht nur die, die die Kita Zwergenwiese besuchen, sind eingeladen, sich daran zu beteiligen. Die Mädchen und Jungen sind aufgefordert, sich zu überlegen, was ihrer Meinung nach ein „Spunk“ ist – und sollen dies dann auch zu Papier bringen. Die genauen „Spielregeln“ sind in den Schaufenstern der Kita Zwergenwiese an der Ritterstraße 45, am Büro der Kita in der Bahnhofstraße und in der Buchhandlung LesArt an der Kapellenstraße 6 nachzulesen.

Die Bilder, die im DIN-A4-Format zu „Pippi findet einen Spunk“ gemalt werden, können an den drei genannten Standorten in eigens aufgestellten Boxen abgegeben werden. Die kleinen Kunstwerke müssen dabei mit Name, Adresse und Alter versehen sein.

Die Bilder werden nach Abschluss der Aktion bis zum Sonntag, 21. Juni, auch in den Schaufenstern der Kita an der Ritterstraße und Bahnhofstraße sowie bei LesArt ausgestellt.

Jedem Teilnehmer versprechen die Organisatoren am Ende ein kleines Dankeschön.

Die Kita Zwergenwiese weist zudem darauf hin, dass in ihrem Schaufenster auch weiterhin Tipps zu finden sind, wie sich Kinder in Corona-Zeiten selbst beschäftigen können. Diese sollen helfen, Langweile zu vermeiden. Wer also noch einen Ratschlag benötigt, der sollte an der Kita vorbeischauen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7424668?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker