Tiefbauarbeiten zwischen der Volksbank und dem Bahnübergang bei Dartmann
Neues Pflaster statt vieler Stolperstellen

Telgte -

Das Kleinpflaster zwischen Volksbank und Bahnübergang wird komplett neu gemacht, um die entstandenen Stolperstellen zu entfernen.

Mittwoch, 03.06.2020, 16:03 Uhr aktualisiert: 04.06.2020, 21:52 Uhr
Komplett ausgetauscht wird derzeit das Kleinpflaster auf dem Teilstück zwischen der Volksbank und dem Bahnübergang, da es sehr marode war.
Komplett ausgetauscht wird derzeit das Kleinpflaster auf dem Teilstück zwischen der Volksbank und dem Bahnübergang, da es sehr marode war. Foto: Andreas Große Hüttmann

Immer wieder war das Kleinpflaster auf dem Teilstück zwischen der Volksbank und dem Bahnübergang Anlass für Beschwerden. Denn Abplatzungen hatten dazu geführt, dass zahlreiche Stolperstellen entstanden waren. Das alles wird nun bald der Vergangenheit angehören. Derzeit sind Mitarbeiter einer Tiefbaufirma dabei, das Teilstück komplett neu zu machen.

Denn wie Tim Jungmann, zuständiger Sachbearbeiter in der Verwaltung, erläuterte, sei das alte Material in diesem Bereich sehr brüchig gewesen. Deswegen sei es vor allem im Winter immer wieder zu neuen Löchern gekommen. Aufgrund des problematischen Materials habe sich die Stadt zu einer Neuverlegung entschlossen. Bereits im vergangenen Jahr, seinerzeit wurde das Kleinpflaster im Bereich der Steenpoate saniert, kaufte die Verwaltung eine größere Menge, die nun sukzessive verbaut werden soll.

Im Eingangsbereich der Volksbank, auch dort hatte es Abplatzungen gegeben, sei das Material insgesamt noch besser. Es wurden daher dort nur Schadstellen saniert. Die Arbeiten werden noch einige Zeit dauern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7434524?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker