Kurt Nosthoff ist ein begeisterter Sänger
Seit 70 Jahren im Chor

Westbevern -

Seit sage und schreibe 70 Jahren singt Kurt Nosthoff im MGV „Eintracht“ Westbevern-Vadrup.

Mittwoch, 15.07.2020, 17:52 Uhr aktualisiert: 16.07.2020, 13:38 Uhr
Seit 70 Jahren singt Kurt Nosthoff im MGV „Eintracht“ Westbevern-Vadrup..
Seit 70 Jahren singt Kurt Nosthoff im MGV „Eintracht“ Westbevern-Vadrup.. Foto: Niemann

Singen im Chor, das kann Kurt Nosthoff jedem empfehlen. Er muss es wissen, denn seit 70 Jahren ist er aktives Mitglied im MGV „Eintracht“ Westbevern-Vadrup. „Die Freude, die ich bei der ersten Chorprobe mitgenommen habe, hat sich bis heute gehalten. Daher bin ich froh, das es nun wieder losgeht“, sagt der Vadruper.

Und er stellt auch gleich die gute Gemeinschaft und das Miteinander heraus. „Das ist wichtig für jedes Mitglied, vor allem auch in einer Phase wie der Corona-Krise. Nach der längeren Pause müssen wir alle erst einmal wieder in den Rhythmus finden. Dank unseres rührigen Vorstandes um unseren Vorsitzenden Stefan Krieft wird die Sache wieder gut anlaufen, wird der ,Einfall von Corona in die Stimmbänder’ wieder weg gesungen“, ist sich Kurt Nosthoff sicher.

„Kurt ist eine Säule des MGV, ein Vorbild, das jeder Verein braucht“, lobt der Vereinsvorsitzende den dienstältesten Sänger im MGV Eintracht, der nicht nur als Sänger, sondern auch in der Führungsriege in den sieben Jahrzehnten Zeichen gesetzt hat. Zur „Treue zum Gesang“ kommen 19 Jahre als Vorsitzender (1980 bis 1999) und zu Beginn 15 Jahre als Kassierer hinzu.

Mit 15 Jahren trat Kurt Nosthoff in den Männergesangverein Eintracht ein. Entdeckt wurde er über den Klavierunterricht, bei dem sich schnell herausstellte, das in ihm auch ein guter Sänger steckte. „Ich war natürlich hocherfreut darüber. Wichtig war aber auch zu Beginn die Unterstützung der erfahrenen Aktiven im Chor“, blickt Kurt Nosthoff noch heute mit Freude zurück. Da man als 15-Jähriger nicht alleine in der Gastwirtschaft sein durfte, wurde Kurt von den Sängern begleitet und nach der Chorprobe wieder nach Hause gebracht.

Kurt Nosthoff begann im zweiten Bass. Dieser Stimmlage ist er bis heute treu geblieben. „Ich habe auch in anderen Stimmlagen gerne ausgeholfen“, so der „Dauerbrenner“. Nosthoff übernahm auch in Vertretung die gesangliche Leitung, wenn der Chorleiter unabkömmlich war. Da erinnert er sich noch genau an ein Konzert in der Stadthalle in Osnabrück, bei dem er den MGV dirigierte. „Das war für mich schon eine besondere Herausforderung. Dank unserer Sänger, die sehr konzentriert und engagiert bei der Sache waren, wurde der Auftritt zu einer runden Sache.“ Als Sänger erlebte der heute 85-Jährige viele schöne Momente, die er natürlich nicht missen möchte.

Nach der Corona-Pause probt der MGV nun wieder, zunächst in kleinen Gruppen – jede Stimmlage für sich und unter Einhaltung der Corona-Regeln – in der Aula der ehemaligen Grundschule in Vadrup. Wann wieder gemeinsame Auftritte erfolgen können, ist noch vollkommen offen.

Geben wird es auch noch eine interne Sängerehrung: Kurt Nosthoff wird für 70 Jahre aktives Singen im MGV ausgezeichnet, Alois Rotthowe für 60 Jahre.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7495041?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker