Aktion der Telgter Hanse an jedem ersten Samstag im Monat
Lange Samstage sollen locken

Telgte -

An jedem ersten Samstag im Monat wird – bis zum Jahresende – eine Vielzahl von Geschäften in der Innenstadt jeweils bis 18 Uhr geöffnet haben.

Dienstag, 28.07.2020, 05:01 Uhr aktualisiert: 03.08.2020, 13:38 Uhr
Vertreter der Telgter Kaufmannschaft stellten auf dem Marktplatz das Konzept für die langen Samstage vor, die einmal monatlich bis zum Jahresende stattfinden sollen.
Vertreter der Telgter Kaufmannschaft stellten auf dem Marktplatz das Konzept für die langen Samstage vor, die einmal monatlich bis zum Jahresende stattfinden sollen. Foto: Andreas Große Hüttmann

Die Telgter Hanse beschreitet neue Wege: An jedem ersten Samstag im Monat wird – bis zum Jahresende – eine Vielzahl von Geschäften in der Innenstadt jeweils bis 18 Uhr geöffnet haben. Der lange Samstag mit seinen erweiterten Öffnungszeiten soll in Zeiten von Corona zusätzliche Kunden zum Bummeln und Kaufen locken sowie für die Inhaber den einen oder anderen Ausfall, etwa durch den Wegfall von verkaufsoffenen Sonntagen, kompensieren.

Dass dieses Angebot gut ankommt, davon ist beispielsweise Gabi Sieker , die zusammen mit Ursula Mindermann und Walburga Westbrock die organisatorischen Fäden gezogen hat, überzeugt. „Bereits häufig hatten wir Anfragen von auswärtigen Kunden und von Touristen, ob ein solches Angebot nicht denkbar wäre, dem kommen wir nun gerne nach“, sagt die Geschäftsfrau. Denn samstags seien vor allem bei gutem Wetter viele Menschen in Telgte unterwegs und damit auch eine potenzielle Käuferschaft vor Ort. „Aus Rückmeldungen wissen wir nämlich auch, dass viele Kunden in Zeiten von Corona die großen Geschäfte mit vielen Menschen scheuen und lieber kleine Ladenlokale aufsuchen. Genau darin sehen wir die Chance für Telgte“, sagt die Hanse-Vorsitzende Walburga Westbrock.

In einem kleinen Arbeitskreis, die Idee zu den langen Samstagen entstand vor nicht einmal zwei Wochen bei einer Vorstandssitzung der Hanse, wurde intensiv an dem Thema gearbeitet. Zahlreiche positive Rückmeldungen von Geschäftsinhabern hat Gabi Sieker bereits bekommen. Viele haben sich für die Premiere etwas Besonderes einfallen lassen. Die Palette reicht von Rabatten über besondere Kollektionen bis zu Verkostungen.

Die langen Samstage finden vorerst bis zum Jahresende statt. Sollte die Resonanz groß sein, können sich die Organisatoren auch eine Ausweitung bis ins neue Jahr vorstellen. Zudem wird intern noch überlegt, wie und ob Aktionen, unter Berücksichtigung der Corona-Richtlinien, zur zusätzlichen Bereicherung des Angebotes durchgeführt werden könnten.

Die Kaufleute und Unternehmer in der Innenstadt setzen große Hoffnungen in den langen Samstag, um zumindest einen Teil der Verluste, die in Corona-Zeiten entstanden sind, ausgleichen zu können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7510571?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker