Beitrag zum Natur- und Artenschutz
Blumenwiesen auf dem Golfplatz

Telgte -

Der Telgter Golfclub leistet einen Beitrag zum Natur- und Artenschutz, indem in Kooperation mit dem NABU Blumenwiesen angelegt wurden.

Mittwoch, 09.09.2020, 15:13 Uhr aktualisiert: 10.09.2020, 14:02 Uhr
Starteten das Projekt „Blumenwiesen“: (v.l.) Albert lütke Zutelgte (GC Telgte), Wolfgang Hotte (GC Telgte), Barbara Biesemann (NABU), Theo Farwick (Eigentümer und Verpächter), Andreas Beulting (NABU)sowie Anton Fasching (Präsident GC Telgte)
Starteten das Projekt „Blumenwiesen“: (v.l.) Albert lütke Zutelgte (GC Telgte), Wolfgang Hotte (GC Telgte), Barbara Biesemann (NABU), Theo Farwick (Eigentümer und Verpächter), Andreas Beulting (NABU)sowie Anton Fasching (Präsident GC Telgte) Foto: Jürgen Hangschlitt

Andreas Beulting von der NABU-Naturschutzstation Münsterland übermittelte vor gut zwei Wochen die erfreuliche Nachricht. Die beantragten Fördermittel der Bezirksregierung Münster für die Anlage von artenreichen Blumenwiesen mit heimischen Kräutern auf dem Telgter Golfplatz sind bewilligt.

Somit konnten die vorbereitenden Arbeiten beginnen. Schweres Gerät kam an verschiedenen Stellen auf dem Golfplatz zum Einsatz, und der Boden wurde gemulcht und gefräst. Jetzt war es dann so weit. Das eigens für diese Maßnahme bestellte Saatgut war eingetroffen und der Aussaat stand nichts mehr im Wege.

Die Arbeiten wurden von Andreas Beulting in enger Absprache mit den für den Platz verantwortlichen Rainer Brockmann und Albert lütke Zutelgte koordiniert. Im Frühjahr 2021 sollen sich Golfer und Spaziergänger über prächtig blühende Wiesen freuen können.

Aber nicht nur das: „Wir können dann auch sehr stolz sein, unsere Anlage um ein wichtiges ökologisches Element erweitert zu haben“, freut sich Wolfgang Hotte, verantwortlich für Golf und Natur auf Gut Hahues. „Mit unseren neuen Blumenwiesen sorgen wir für einen wichtigen Beitrag rund um den Natur- und Artenschutz“, so Hotte weiter.

In den kommenden Monaten sind in Kooperation mit der NABU-Naturschutzstation weitere Naturschutzmaßnahmen auf dem Golfplatz geplant: Etwa die Neuanlage einer Obstwiese mit heimischen Sorten sowie einer breiten Hecke mit blühenden Gehölzen. Auch für diese Projekte können sich die Akteure auf eine finanzielle Unterstützung durch die Bezirksregierung freuen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7574643?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker