Xenon Saxophonquartett im Bürgerhaus
Hoffnungsträger der Kammermusikszene

Telgte -

Das Xenon Saxophonquartett aus Köln gibt am Sonntag, 20. September, zwei kleine Konzerte im Telgter Bürgerhaus.

Mittwoch, 16.09.2020, 14:44 Uhr aktualisiert: 17.09.2020, 13:34 Uhr
Das Xenon Saxophonquartett aus Köln, ein international preisgekröntes Ensemble, ist am kommenden Sonntag im Bürgerhaus zu Gast.
Das Xenon Saxophonquartett aus Köln, ein international preisgekröntes Ensemble, ist am kommenden Sonntag im Bürgerhaus zu Gast. Foto: Olivia Droeshaut & Yves Dethier

Die neue Kammerkonzertsaison des Kultur-Freundeskreises beginnt am Sonntag, 20. September, im Bürgerhaus. Coronabedingt ist das Format anders als gewohnt: Es werden an jedem Abend zwei kürzere Konzerte ohne Pause veranstaltet, um dem Publikum im Saal ausreichenden Mindestabstand zu Konzertbesuchern bieten zu können. Das erste Konzert findet um 18 Uhr statt, das zweite um 20 Uhr.

Zu Gast ist das Xenon Saxophonquartett aus Köln, das als international preisgekröntes Ensemble zu den jungen Hoffnungsträgern der Kammermusikszene zählt. Bereits im November 2018 in Telgte zu Gast, wurde das Ensemble auf besonderen Wunsch des Publikums erneut ins Bürgerhaus eingeladen.

Auf dem Programm steht eine Bearbeitung des „Preußischen“ Streichquartetts Quartett D-Dur KV 575 von Wolfgang Amadeus Mozart, gefolgt vom Saxofonquartett des zeitgenössischen Komponisten Georg Friedrich Haas. Den Abschluss bildet die Suite „Aus Holbergs Zeit“ op. 40 von Edvard Grieg.

Die vier Saxofonisten, die alle ihre Ausbildung an der Musikhochschule Köln bei Daniel Gauthier (Solo) und Sebastian Pottmeier (Kammermusik) absolvierten, fanden sich im Jahre 2010 zusammen und spielen seither zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Ihr Können stellen sie sowohl in renommierten Konzertstätten als auch bei vielen Radio-Auftritten unter Beweis. Im März 2017 gewannen sie das Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs und den Sonderpreis der Marie-Luise-Imbusch-Stiftung Lübeck.

Karten bis Samstag zum vergünstigten Vorverkaufspreis von 14 Euro bei Tourismus+Kultur in der Kapellenstraße sowie in Westbevern bei Nosthoff Schuhe und Schreibwaren, Kirchplatz 4. An der Abendkasse kosten sie 16 Euro. Studenten und Auszubildende unter 25 zahlen fünf Euro. Schüler in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7587092?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker