EidosPrime
Winkhaus von vielen Seiten kennengelernt

Telgte -

Petra Przybilla hatte am 25. März ihr 40-jähriges Arbeitsjubiläum bei Winkhaus. Coronabedingt feiert sie jetzt nach.

Freitag, 16.10.2020, 17:08 Uhr aktualisiert: 19.10.2020, 14:24 Uhr
Petra Przybilla hatte am 25. März ihr 40-jähriges Arbeitsjubiläum bei Winkhaus. Coronabedingt feiert sie jetzt nach.
Petra Przybilla hatte am 25. März ihr 40-jähriges Arbeitsjubiläum bei Winkhaus. Coronabedingt feiert sie jetzt nach. Foto: Winkhaus

In 40 Jahren Betriebszugehörigkeit hat Petra Przyilla das Unternehmen Winkhaus von vielen Seiten kennengelernt.

Die gelernte Verkäuferin wechselte 1980 von einem Telgter Schreib- und Spielwarengeschäft zum Beschlaghersteller. Hier fing sie als Metallbearbeiterin mit der Montage von Dreh-Kipp-Beschlägen an. 2005 ging sie als Werkschreiberin in die Vorfertigung und später in derselben Funktion in die Weiterbearbeitung. Auch für die Winkhaus Ideenbörse, einer Plattform für Verbesserungsvorschläge, war sie tätig.

Als sich 2013 eine Vollzeitstelle im Werk Münster anbot, griff die Jubilarin zu. Seither fertigt sie elektronische Schließzylinder gemäß Bestellung. Dabei baut sie individuell und kundenspezifisch Gehäuse und Kerne zusammen. Auch für deren Endkontrolle ist sie zuständig. Ihre Arbeit ist sehr abwechslungsreich, der Teamgeist groß.

Sie schätzt Winkhaus, weil man die Mitarbeiter respektiert und sich für ihre Anliegen einsetzt, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Privat fährt die Telgterin gerne mit ihrer Familie in den Campingurlaub.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7635149?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker