Radio-Benefizkonzert „Weihnachten für alle“ spielt mehr als 3000 Euro ein
„Ich bin überwältigt von dem Ergebnis“

Westbevern -

Mehr als 3000 Euro sind bei dem Radio-Benefizkonzert „Weihnachten für alle“ zusammengekommen. Das Geld wird an hilfebedürftige Westbeverner verteilt.

Sonntag, 03.01.2021, 13:41 Uhr aktualisiert: 03.01.2021, 13:50 Uhr
Zu hören war bei dem Radiokonzert auch der Shantychor Ostbevern, der 2019 beim Benefizkonzert mitwirkt hatte.
Zu hören war bei dem Radiokonzert auch der Shantychor Ostbevern, der 2019 beim Benefizkonzert mitwirkt hatte. Foto: Bernhard Niemann

Zeichen für das Gute setzen und zugleich den Menschen eine Freude bereiten, das traf genau zu auf das Benefizkonzert Weihnachten für alle“, das als „Best-of-Benefizkonzert“ per Lokalradio in die Wohnzimmer übertragen wurde.

Zur Freude über die Beiträge, die der Westbeverner Krink in Abstimmung mit dem Bürgerfunk aus Aufzeichnungen vergangener Jahre zusammengefasst hatte, gesellte sich eine große Spendenbereitschaft. „Über 3000 Euro wurden bereits von den Spendern überwiesen. Wir werden somit annähernd an das Ergebnis des vergangenen Jahres herankommen oder es gar noch übertreffen, da sicherlich noch weitere Beträge eingehen werden. Ich bin überwältigt von dem Ergebnis und sage allen herzlichen Dank, die sich daran beteiligt haben“, sagte Friederike von Hagen-Baaken, Vorsitzende des Westbeverner Krink.

Da in der Regel während der Benefizkonzerte eine Kollekte zu Gunsten Westbeverner Bürger erfolgt, denen es aus verschiedenen Gründen nicht so gut geht, mussten die Spenden diesmal per Einzahlung oder Überweisung erfolgen. Dass der Aufruf so erfolgreich war, freut alle – den Krink, der das Konzert sonst in der Pfarrkirche organisiert, die Sängerinnen und Sänger sowie die Musiker, die mit ihren Darbietungen für besinnliche und fröhliche Minuten sorgten.

Der Krink würde sich freuen, wenn auch in den nächsten Jahren entsprechende Spenden für den guten Zweck, für bedürftige Mitmenschen, erfolgten. „Gespendet werden kann über das ganze Jahr. Es gibt auch immer wieder Spenden von örtlichen Vereinen und Privatleuten“, betonte Friederike von Hagen-Baaken.

Das Team um Marlies Sommer, Margret Eickholt und Nicole Bäumer verteilt die Gelder anonym an die Mitbürger, die Unterstützung benötigen. Spenden können unter IBAN DE 82 4036 1906 3561 9305 40 überwiesen werden.

Wer die Sendung verpasst hat, hat über die Mediathek des Senders die Möglichkeit diese abzurufen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7749225?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker