SV Ems führt eine Reihe von Maßnahmen durch
Am Sportplatz wird gebuddelt

Westbevern -

Kräftig gearbeitet wurden in der letzten Zeit am Westbeverner Sportplatz. Nicht nur Zäune und Fahnenmasten wurden versetzt.

Freitag, 08.01.2021, 12:40 Uhr
Auf der Sportanlage des SV Ems Westbevern wurde in den vergangenen Wochen viel gebuddelt. Der alte Zaum wurde abgebaut, Fahnenmasten wurden versetzt. Ein neuer 6,10 Meter hoher Zaun soll, um vier Meter verrückt, im neuen Jahr errichtet werden. Die frei gewordene Fläche wird für Fahrradständer genutzt.
Auf der Sportanlage des SV Ems Westbevern wurde in den vergangenen Wochen viel gebuddelt. Der alte Zaum wurde abgebaut, Fahnenmasten wurden versetzt. Ein neuer 6,10 Meter hoher Zaun soll, um vier Meter verrückt, im neuen Jahr errichtet werden. Die frei gewordene Fläche wird für Fahrradständer genutzt. Foto: Bernhard Niemann

Eine Sportanlage benötigt Pflege, die sich fast über das ganze Jahr erstreckt. Das betrifft beim SV Ems nicht nur die drei Spielfelder und das Spielfeld für die Jugend, sondern auch das Drumherum. Da aufgrund der Corona-Pandemie kein Trainings- und Spielbetrieb stattfinden darf, die Plätze also ruhen, können sich die freiwilligen Helfer verstärkt um Aufgaben vor und neben den Spielfeldern kümmern.

Coronakonform wurden die Arbeiten im Außenbereich in den vergangenen Wochen durchgeführt. Es begann mit dem Abbau des bestehenden Drahtzauns zwischen Hauptplatz und Straße, der durch die Emser in Eigenleistung durchgeführt wurde. Der Verein sorgte auch für die Entsorgung des Materials. Vorgesehen ist, dass der neue Zaun, der eine Höhe von 6,10 Metern hat, Ende Januar/Anfang Februar durch eine Fachfirma aufgestellt wird. Dieser erstreckt sich dann vom Sportheim bis zum Eckpunkt des Hauptplatzes. Die Stadt Telgte übernimmt den Hauptteil der Kosten dieser Maßnahme.

Der neue Zaun wird um vier Meter nach vorne in Richtung Sportplatz versetzt.Aauf der frei gewordenen Fläche werden Fahrradständer installiert.

Um sieben Meter nach vorne gezogen wurden die vier Fahnenstangen, an denen unter anderem auch die Vereinsfahne befestigt wird. Dafür musste reichlich gebuddelt werden, um den Betonfuß samt Mast in 90 Zentimetern Tiefe zu installieren.

Zu den Pflegeaufgaben gehört es auch, den Kinderspielplatz stets auf Vordermann zu bringen. Der soll im neuen Jahr mit neuen Spielgeräten bestückt werden.

Hendrik Bergmann, technischer Geschäftsführer des SV Ems, der die Maßnahmen leitet und selbst mit anpackt – Sohn Timo griff auch zur Schüppe –, lobte das freiwillige Engagement der Helfer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7756028?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker