MGV Eintracht hofft im Jubiläumsjahr auf ein Ende der Pandemie
Proben wieder im April oder Mai?

Westbevern -

Der MGV Eintracht Westbevern-Vadrup feiert sein 125-jähriges Bestehen. Die Sänger wollen dieses Jubiläum in das „Open Air mit Flair“ einbinden und mit anderen Vereinen das Highlight 2021 begehen. Ob und wann dieses durchgeführt werden kann, hängt von der Entwicklung der Corona-Pandemie ab.

Sonntag, 10.01.2021, 17:37 Uhr aktualisiert: 10.01.2021, 17:40 Uhr
Der MGV Eintracht Westbevern-Vadrup feiert sein 125-jähriges Bestehen. Die Sänger wollen dieses Jubiläum in das „Open Air mit Flair“ einbinden und mit anderen Vereinen das Highlight 2021 begehen. Ob und wann dieses durchgeführt werden kann, hängt von der Entwicklung der Corona-Pandemie ab. Der Vereinsvorsitzende Stefan Krieft schätzt, dass wohl erst nach den Sommerferien wieder an regelmäßige Chorproben und Auftritte gedacht werden kann.
Der MGV Eintracht Westbevern-Vadrup feiert sein 125-jähriges Bestehen. Die Sänger wollen dieses Jubiläum in das „Open Air mit Flair“ einbinden und mit anderen Vereinen das Highlight 2021 begehen. Ob und wann dieses durchgeführt werden kann, hängt von der Entwicklung der Corona-Pandemie ab. Der Vereinsvorsitzende Stefan Krieft schätzt, dass wohl erst nach den Sommerferien wieder an regelmäßige Chorproben und Auftritte gedacht werden kann. Foto: Bernhard Niemann

Im MGV Eintracht Westbevern-Vadrup machen sich die Verantwortlichen wage Gedanken über Veranstaltungen – genauso wie das in anderen Vereinen in dieser Zeit auch der Fall ist. Beim Männergesangsverein steht mit dem 125-jährigen Bestehen in 2021 ein besonderes Ereignis an.

Der Plan: Das Jubiläums-Highlight soll in die traditionelle „Open Air mit Flair“-Veranstaltung eingebunden werden. „Wir hoffen natürlich, dass die Zusammenkunft, zu der wir auch andere Vereine einladen möchten, stattfinden kann“, sagt Vereinsvorsitzender Stefan Krieft . „Die detaillierten Planungen haben wir aber zunächst auf Eis gelegt, weil wir nicht wissen, wie lange die Pandemie anhält, wie man den Ablauf und das Programm gestalten kann oder ob man Chöre zum Jubiläum einladen darf.“ Abhängig von Corona sei auch der Termin: vor oder nach den Sommerferien? „Die Gesundheit geht vor. Wir nehmen es, wie es ist, werden die Anordnungen von oberer Stelle genau befolgen“, so Krieft.

Das gelte auch für Ehrungen langjähriger aktiver Sänger, die in diesem Jahr ausfallen mussten und noch nachgeholt werden müssen, und auch für die, die im neuen Jahr anstehen.

Nach Meinung von Stefan Krieft wird es noch einige Zeit dauern, ehe sich die Mitglieder langsam wieder an das Gesangliche herantasten können. „Vielleicht können wir ja ab April/Mai wieder stimmweise im kleinen Kreis beginnen – früher wäre natürlich schön.“ Regelmäßige Proben im Chor und Auftritte würden wohl erst wieder nach den Sommerferien möglich sein, befürchtet der Vorsitzende. Alles hänge auch beim MGV von der Entwicklung der Corona-Pandemie ab.

Der Vereinsvorsitzende hält auch in der gesangfreien Zeit Kontakt zu den aktiven Mitgliedern und informiert sie jeden Donnerstag mit Aktuellem und Neuigkeiten im Newsletter und außerdem über WhatsApp. Wichtig sind Stefan Krieft auch die fördernden Mitglieder: „Ich hoffe, dass alle uns die Treue halten in dieser schwierigen Phase. Sie bilden eine gute Basis.“ Die kann der MGV bezüglich der über 40 aktiven Chormitglieder auch vorweisen.

Wer Interesse am Chorgesang hat und mitwirken möchte, kann sich beim Vereinsvorsitzenden Stefan Krieft unter  0 25 04/8 86 84 melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7759678?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker