Schulministerium erlaubt jetzt Distanzunterricht im Schulgebäude
Laptops fehlen immer noch

Telgte -

Auch ein Jahr nach der Pandemie können noch immer nicht alle Schüler am digitalen Distanzunterricht teilnehmen - weil Laptops fehlen, weil WLAN-Verbindungen immer wieder abbrechen. Das Schulministerium erlaubt betroffenen Kinder jetzt, dann in die Schule zu kommen – wenn die Lehrer ihnen oder den Eltern dieses Angebot machen. Von Bettina Laerbusch
Dienstag, 02.02.2021, 19:10 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 02.02.2021, 19:10 Uhr
In NRW ist es seit Montag offiziell möglich, dass Schüler in die Schule kommen, um von dort am Distanzunterricht teilzunehmen – wenn sie zu Hause nicht lernen können und ihre Schule ihnen das anbietet.
In NRW ist es seit Montag offiziell möglich, dass Schüler in die Schule kommen, um von dort am Distanzunterricht teilzunehmen – wenn sie zu Hause nicht lernen können und ihre Schule ihnen das anbietet. Foto: imagoimages
Neues aus dem NRW-Schulministerium: Ministerin Yvonne Gebauer erlaubt seit diesem Montag offiziell ein „erweitertes schulisches Unterstützungsangebot“.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7796532?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7796532?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker