Golfclub Gut Hahues investiert kräftig
Sanierung vor dem Freiluftstart

Telgte -

Auf den Platz dürfen die Mitglieder des Golfclubs Gut Hahues derzeit wegen des Lockdowns sowieso nicht. Der Verein nutzt diese Zeit, um das alte Clubgebäude in der Harkampsheide in einigen Bereichen umzubauen. Zwei neue Toiletten sind geplant. Vergrößert wird auch der Küchenbereich.

Donnerstag, 04.02.2021, 18:38 Uhr aktualisiert: 04.02.2021, 18:40 Uhr
Golfclub-Präsident Toni Fasching steht auf der großen Baustelle. Was derzeit noch im Umbau befindlich ist, wird Ende März als Sanitäranlage fertiggestellt sein.
Golfclub-Präsident Toni Fasching steht auf der großen Baustelle. Was derzeit noch im Umbau befindlich ist, wird Ende März als Sanitäranlage fertiggestellt sein. Foto: Bernd Pohlkamp

Beim Golfclub Gut Hahues bereitet sich der Verein auf die Anfang April startende Golfsaison vor. Noch haben die Handwerker in der Harkampsheide das Sagen. Bis Ende März plant die Golferfamilie, ihre zweite Bauphase abgeschlossen zu haben.

In seinem großzügigen Clubhaus möchte sich der Golfclub auch mit einer Clubgastronomie präsentieren. Im Erdgeschoss des unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen Hofgebäudes sind der Eingangsbereich, das Club-Restaurant, Umkleideräume und das Sekretariat untergebracht. Dazu kommen Sanitäranlage und Küche. Diese beiden Bereiche sind derzeit eine große Baustelle. In diesem Bauabschnitt hat Architekt Oliver Hölscher jeweils zwei neue Toiletten für Damen und Herren eingeplant. Vergrößert wird der Küchenbereich.

In einer neuen, modernen Küche wird der Koch Franjo Gottheil seine Gäste an sechs Tagen in der Woche verwöhnen. Er wird eine Auswahl klassischer Gerichte und Salate, die durch wechselnde saisonale Angebote ergänzt werden, anbieten. Lediglich am Montag bleibt das Restaurant geschlossen. Zusätzlich entsteht ein Sozialraum für die Mitarbeiter.

100 000 Euro sind für diesen zweiten Bauabschnitt vorgesehen. „Das müsste reichen“, ist sich Präsident Toni Fasching sicher. Ursprünglich hatte der Verein auf eine Förderung durch den Landessportbund gehofft. Da sich das Gebäude jedoch nicht im Vereinsbesitz befindet, fällt diese Unterstützung weg.

Erfreulicher dagegen ist die Förderung für die Entwässerung der Golfanlage. Ein neues und ergänzendes Dränagesystem wird eingebaut. Mit modernster Entwässerungstechnik will der Verein den Spiel- und Pflegebetrieb optimieren. Mit 60 000 Euro unterstützt der Landessportbund NRW dieses Vorhaben. Mit den Arbeiten wurde bereits begonnen. „Jetzt müssen wir abwarten, dass es trockener wird. Doch Anfang April soll auch diese Maßnahme abgeschlossen sein“, gibt sich der Präsident optimistisch.

Der Verein hofft jetzt, dass der Lockdown bald endet, damit die 580 Vereinsmitglieder auf der Golfanlage wieder ihrem Hobby nachgehen dürfen.

Die für den 3. März geplante Mitgliederversammlung hat der GC Hahues auf den Sommer verschoben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7800276?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker