MGV Westbevern-Vadrup besteht seit 125 Jahren
Eintracht probt jetzt über Zoom

Westbevern -

Seit dem 1. Februar 2011 und damit nunmehr seit zehn Jahren ist Harald Berger Chorleiter des MGV Eintracht Westbevern-Vadrup. Derzeit probt der Chor via Zoom.

Mittwoch, 17.02.2021, 15:21 Uhr aktualisiert: 18.02.2021, 11:53 Uhr
Ein Bild aus unbeschwerten Zeiten: Chorleiter Harald Berger gibt seit zehn Jahren dem MGV Eintracht Westbevern-Vadrup die gesanglichen Noten vor für neue und moderne Literatur. Alle hoffen darauf, dass normale Proben bald wieder möglich sein werden.
Ein Bild aus unbeschwerten Zeiten: Chorleiter Harald Berger gibt seit zehn Jahren dem MGV Eintracht Westbevern-Vadrup die gesanglichen Noten vor für neue und moderne Literatur. Alle hoffen darauf, dass normale Proben bald wieder möglich sein werden. Foto: Bernhard Niemann

Neue und moderne Literatur zu singen, ist ein Schwerpunkt des MGV Eintracht Westbevern-Vadrup. Dass die Vorhaben stimmlich und gesanglich gekonnt umgesetzt werden, dafür sorgt Harald Berger . Seit dem 1. Februar 2011 und damit nunmehr seit zehn Jahren ist er Chorleiter der knapp 40 Sänger.

„Harald ist eine wichtige Stütze im Gesamtkonzept unseres Vereins. Wir sind alle dankbar, dass wir so einen engagierten Chorleiter haben, der zum Gesang passend auch neue Ideen entwickelt. Man merkt ihm die Freude an, mit uns zu arbeiten. Seine Ruhe und Gelassenheit überträgt sich auf uns Sänger“, sagt der Vereinsvorsitzende Stefan Krieft .

„Als Nachfolger von Willy Stegemann, der fünf Jahrzehnte den Chorgesang im MGV prägte, konnte uns mit der Besetzung durch Harald Berger nichts Besseres passieren.“ Berger habe es schnell geschafft, die von ihm eingeleitete Umstellung auf moderne Literatur auch den älteren Sängern im Chor gut zu vermitteln. Die Stimmbildung als Neuerung ist gewöhnungsbedürftig, wird uns aber weiterbringen“, ist der MGV-Chef sicher.

Harald Berger war und ist auch in der Pandemie nicht untätig. Über Zoom können die Sänger jetzt an Chorproben teilnehmen. Jede Stimme kann sich in die „Video-Gesang-Konferenz“ einbringen.

Berger, der seit 2010 in Westbevern wohnt, wurde 1960 in Bamberg geboren. Nach einem Studium an der Musikhochschule Münster mit dem Abschluss Diplom- Musikpädagoge arbeitet er als Chorleiter, Gitarren-, Stimmbildungs- und Musiktheorielehrer, als Komponist und Musicalautor. Hauptberuflich ist er Lehrer für Musik an der Sekundarschule in Dortmund.

2017 führte Berger den „Jungen Chor“ aus Münster bis ins Finale des Wettbewerbs „Der Beste Chor im Westen“ des WDR. Das wiederum zog eine Einladung des Chores in die Carnegie Hall nach New York nach sich.

Zehn Jahre also ist der Musiker jetzt beim MGV. Er verstand es schnell, in das Repertoire des MGV aktuelle Hits zu etablieren – von Andreas Bourani und Santiano, Peter Maffay oder den Toten Hosen. Der Chor selbst wird 2021 ganze 125 Jahre alt. Der Plan: Das Jubiläums-Highlight soll in die traditionelle „Open Air mit Flair“-Veranstaltung eingebunden werden. „Wir hoffen , dass die Zusammenkunft, zu der wir auch andere Vereine einladen möchten, stattfinden kann“, sagt Stefan Krieft.

„Die detaillierten Planungen haben wir aber zunächst auf Eis gelegt, weil wir nicht wissen, wie lange die Pandemie anhält, wie man den Ablauf und das Programm gestalten kann oder ob man Chöre zum Jubiläum einladen darf.“ Abhängig von Corona sei auch der Termin. Vor oder nach den Sommerferien?

Sicher ist: Auch mit Hinblick auf das Jubiläum wird unter der Leitung von Ulrich Keiper die Homepage des Vereins neu überarbeitet.

In der gesangfreien Zeit hält der Vereinsvorsitzende Kontakt zu den aktiven Mitgliedern und informiert sie jeden Donnerstag per Newsletter und WhatsApp. Wichtig sind Stefan Krieft auch die fördernden Mitglieder. „Ich hoffe, dass alle uns die Treue halten in dieser schwierigen Phase.“

Wer Interesse am Chorgesang hat und mitwirken möchte, kann sich mit Stefan Krieft unter  0 25 04 / 88 68 4 in Verbindung setzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7824793?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker