Reinigung der Wanderwege
Gemeinschaftsaktion fällt 2021 aus

Westbevern -

Die gemeinsame Wanderwegesäuberungsaktion von Krink­rentnern und Schülern der Christophorus-Grundschule fällt in diesem Jahr aus.

Montag, 01.03.2021, 14:03 Uhr aktualisiert: 01.03.2021, 15:43 Uhr
Ein Bild aus maskenfreien Zeiten: Die Gemeinschaftsaktion von Krinkrentnern und Grundschülern kann auch in diesem Jahr aufgrund der Pandemie nicht stattfinden.
Ein Bild aus maskenfreien Zeiten: Die Gemeinschaftsaktion von Krinkrentnern und Grundschülern kann auch in diesem Jahr aufgrund der Pandemie nicht stattfinden. Foto: Bernhard Niemann

Die Reinigung der Wanderwege ist eine Aktion, die in Westbevern eine lange Tradition hat. Das Schöne daran ist, dass diese Arbeit seit 2015 im Rahmen einer Gemeinschaftsaktion von Krink­rentnern und Schülern der St.-Christophorus-Grundschule erfolgt. 16 Jungen und Mädchen sorgten mit 38 Krink­rentnern bei der vorerst letzten gemeinsamen Maßnahme – vor zwei Jahren – für die Sauberkeit im Ort.

Die Corona-Pandemie führte dazu, dass bereits 2020 als Vorsichtsmaßnahme nur die Erwachsenen den Unrat auf den Wanderwegen und am Ufer der Bever aufsammelten. 30 Kinder, die sich angemeldet hatten, hätten gerne mitgemacht.

Auch jetzt – im März 2021 – wären die Schülerinnen und Schüler gerne dabei gewesen. Denn ihr Vorsatz gilt: „Wir helfen mit, weil wir bei der Beseitigung von Unrat unserem Beitrag leisten wollen“. Das wird aber erst 2022 wieder möglich sein. Die Gemeinschaftsaktion der Reinigung der Wanderwege fällt in diesem Jahr sogar ganz aus. „Die Corona-Pandemie lässt eine Durchführung nicht zu“, sagt Wanderwart Bernhard Tippkötter schweren Herzens. Bei ihm laufen die Fäden stets zusammen. „Ich werde die Grundschule jetzt über die Absage informieren.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7844173?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Nachrichten-Ticker