Di., 06.08.2019

Kollision mit Auto 84-jähriger Pedelec-Fahrer schwer verletzt

Kollision mit Auto: 84-jähriger Pedelec-Fahrer schwer verletzt

Warendorf - Schwere Verletzungen erlitt ein 84-jähriger Pedelec-Fahrer bei einem Unfall, der sich am Dienstagmorgen gegen 11 Uhr auf der L 830 zwischen Warendorf und Milte ereignete.

Di., 06.08.2019

„Stutenpost“ Lokale Satireseite amüsiert und verärgert Warendorfer zugleich

“Stutenpost“ sorgt für Irritationen. Die neue Satireseite ist auf Facebook und Instagram aktiv und teilt Artikel mit Themen rund um Warendorf. Die Falsch-Informationen sorgten teilweise schon für Ärger.

Warendorf - Eine neue Satireseite namens "Stutenpost" sorgt in Warendorf für Irritationen. Während einige über die "Nachrichten" lachen können, ist für andere der Spaß vorbei. Von Jonas Wiening


Di., 06.08.2019

Erneut Einbrecher und Vandalen unterwegs WSU-Gelände: Bald Videoüberwachung ?

Auf den Fenstern hinterließen die Einbrecher Graffiti, und wieder brachen sie eine Tür (kleines Foto) zum Umkleidetrakt auf.

Warendorf - Zum dritten Mal innerhalb von acht Tagen haben sich Vandalen an den Umkleiden der Fußballer der Warendorfer Sportunion zu schaffen gemacht. Von Samstag auf Sonntag traten Unbekannte erneut eine Tür kaputt und beschmierten ein Fenster mit Graffiti. Große Beute, genau wie bei den vergangenen Taten, konnten die Täter aber nicht machen. Von Jonas Wiening


So., 04.08.2019

Marienbögen zu Mariä Himmelfahrt stehen „Es ist wie bei einem Puzzle“

Präzises Arbeiten war vor allem beim Montieren der Krone, also dem oberen Teil des Marienbogens, gefragt.

Warendorf - „Wir haben die Hülsen noch einmal ausgebohrt und sind selbst gespannt, ob jetzt alles passt“, sagte Markus Schwarkenberg. Kurz nachdem es vom Turm der St. Laurentius-Kirche Zwölf geschlagen hatte, konnten die Mitglieder der Bogengemeinschaft aufatmen. Am Ende passten alle Teile zusammen, stand der Marienbogen auf dem Marktplatz. Mariä Himmelfahrt kann kommen. Von Stephan Ohlmeier


So., 04.08.2019

Schützenverein Hinter den drei Brücken hat neuen König Schmegner kam, sah und siegte

Dietmar und Heidi Schmegner (r.) lösen Wolfgang und Ina Rüsel (l.) als neues Königspaar ab.

Warendorf - „Ich habe in den letzten beiden Jahren schon versucht, König zu werden“, verriet die überglückliche Majestät. Nachdem Martin Blienert (Apfel), Detlef Kamermann (Zepter) und Jan Kolodzei (Krone) dem Adler seiner Insignien beraubt hatten und gähnende Leere an der Vogelstange herrschte, war der Weg für Dietmar Schmegner frei. Von Stephan Ohlmeier


Sa., 03.08.2019

Exklusives Wohnen am Gildeweg – Mieten noch möglich Eigentumswohnungen schon weg

Exklusives Wohnen am Gildeweg: Im Bereich des verkehrsberuhigte Einbahnstraßen-Abschnitt, nahe des Bahnhofs und der Innenstadt, entsteht ein Neubau (Kw-Effizienzhaus 55) mit zehn Eigentumswohnungen. Bauherr ist die GFI Grundstücks- und Wohnungsbau GmbH. Gebaut wird nach den Plänen des Beelener Architekturbüros Oliver Spiekermann. Alle zehn Eigentumswohnungen sind bereits verkauft.

Warendorf - Nicht nur im hinteren Bereich des Eckgrundstücks Gildeweg/Zumlohstraße wird das ehemalige Einfamilienhaus abgerissen und die Lücke nahtlos mit zehn Eigentumswohnungen wieder geschlossen. Auch im vorderen Bereich, da, wo die Abrissbirne das ehemalige Sonnenstudio dem Erdboden gleich gemacht hat, schießt ein Fünf-Familienmietshaus in die Höhe. Von Joachim Edler


Sa., 03.08.2019

WN-Hausbesuch bei Monika Lucht Herz schlägt für die Nepalhilfe

Monika Lucht lebt für die Nepalhilfe, stellt ihre privaten Interessen in den Hintergrund, wenn die Kinderkrankenschwester helfen kann. Monika Lucht möchte, dass den Kindern in Nepal eine schulische Ausbildung ermöglicht wird, dass sie lernen können und dabei nicht frieren und hungern müssen.

Warendorf - „Ich würde alles wieder so machen in meinem Leben“, sagt Monika Lucht, überlegt und dann fällt ihr ein: „Eines dann aber doch nicht mehr. Ich würde heute nicht mehr mit Elefanten baden, eine Tourist-Attraktion in Nepal. Da sind mir die Asche der Toten, Elefanten-Kot und Krokodile um die Ohren geschwommen.“ Ein Hausbesuch bei der engagierten Kämpferin für die Kinderhilfe Nepal. Von Joachim Edler


Fr., 02.08.2019

Freckenhorsterin präsentiert Debüt-Album Hundert Prozent Louisa

Louisa von Spies während der Aufnahmen für „I‘ll be fine“ in den Planet Earth Studios Berlin.

Freckenhorst/Berlin - Einem breiten Publikum bekannt wurde sie in der Rolle der Intrigen spinnenden Desirée Bramigk in der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“. In der Krimireihe „Mord in bester Gesellschaft“ gab sie die Kommissaranwärterin Nina Wagner. Steht Louisa von Spies nicht gerade vor der Kamera, spielt sie Theater. Zuletzt war sie als Polly Peachum am Staatstheater Darmstadt zu sehen.


Fr., 02.08.2019

Liebesbeziehung endet vor Gericht Geld für Entjungferung gefordert?

Warendorf - Um den Vorwurf der räuberischen Erpressung ging es jetzt im Schöffengericht des Amtsgerichts. Im Mittelpunkt zwei Roma-Frauen muslimischen Glaubens, deren Kinder vor drei Jahren eine folgenreiche Liebesbeziehung eingegangen waren, die im November 2018 in einer Anzeige gipfelte. Von Max Babeliowsky


Do., 01.08.2019

Auslöser war ein Notfall in einer Arztpraxis Patienten-Rettung: Hubschrauber landet auf Lohwall

Auslöser war ein Notfall in einer Arztpraxis: Patienten-Rettung: Hubschrauber landet auf Lohwall

Erst Feuerwehr- und Notarzt-Alarm, dann ein kreisender Hubschrauber über der Warendorfer Innenstadt am Donnerstagnachmittag: Auslöser war ein Notfall in einer Arztpraxis in der Innenstadt.


Do., 01.08.2019

Wachwechsel bei Fliesen und Platten „Nach außen hin ändert sich nichts“

Wachwechsel bei Fliesen und Platten: Heino Brinkmann (2.v.r) hat seine zwei Firmen in neue Hände gegeben: Neuer Inhaber der Handelsfirma „Fliesen, Platten, Warendorf“ ist Christoph Theissen (2.v.l.). Mitinhaber und Geschäftsführer ist Michael Feidieker (links). Den Verlegeservice hat der langjährige Mitarbeiter Alexander Martel (rechts) übernommen.

Warendorf - Wachwechsel bei Fliesen und Platten an der Beckumer Straße: Heino Brinkmann, bislang alleiniger Inhaber und Geschäftsführer, hat seine zwei Firmen (Handel und Verlegung) in neue Hände gegeben. Der 65-Jährige geht in Ruhestand. Von Joachim Edler


Mi., 31.07.2019

Zertifizierung des Dechaneihofes Exzellenter Arbeitgeber

Das Führungsteam des Dechaneihofes freut sich über die „Great-Place-to-Work“-Auszeichnung. Das Foto zeigt (hinten, v. l.) Nicole Jerke, Jutta Altefrohne, Evelyn Brokamp, Natalia Baldreich, Jannine Binder, Schwester Reji und Ulrike Porz sowie (vorne, v. l.) Einrichtungsleiter Andreas Schmidt und Pflegedienstleiterin Rita Ehrenborg. Es fehlt Galina Kromm, Leiterin der Tagespflege.

Freckenhorst - Ein exzellenter Arbeitgeber ist der Dechaneihof St. Marien. Das ist das Ergebnis einer Mitarbeiter-Befragung durch das international tätige Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work, das den Betrieb zertifiziert hat. Von Joke Brocker


Mi., 31.07.2019

Josephs Hospital: Volksbank finanziert Patientenbegleitdienst Der Mensch im Mittelpunkt

Mit einer neuen und innovativen Methode, die sich „Fundraising“ nennt, ist es dem Warendorfer Krankenhaus gelungen, die Volksbank ins Boot zu holen, die ein Jahr lang den Patientenbegleitdienst finanziert (v.l.): Stefan Hölzle (Volksbank-Regionalleiter Nord), Klara Knapheide (Patientenbegleitdienst), Peter Goerdeler (Krankenhaus-Vorstand), Thomas Schmidt (Volksbank-Vorstand), Doris Kaiser (Kuratorium) und Tobias Dierker (Leiter Patientenbegleitdienst).

Warendorf - „Guten Morgen, willkommen im Josephs-Hospital“. Patienten, die ins Warendorfer Krankenhaus kommen, werden freundlich von Klara Knapheide und Gudrun Hild begrüßt. Die beiden Damen, beide 69 , haben ihren festen Stützpunkt vor der Aufnahme im ersten Stock des Krankenhauses. Sie sind der Patientenbegleitdienst und von Montag bis Freitag erste Ansprechpartnerinnen. Von Joachim Edler


Di., 30.07.2019

Ausgelassene Krönungsfeier der Freckenhorster Bürgerschützen Silber-Blau trifft auf Grün-Weiß

In schon bewährter Weise ließ die Formation der Damen Ballone steigen und Konfetti über den Stiftsmarkt fliegen.

Freckenhorst - Einen außergewöhnlichen Hingucker hatten die Berufskollegen des 60-jährigen Schützenkönigs und Landwirts Alfons Keßmanns organisiert. Ein wohl nahezu ebenso alter, roter Mähdrescher knatterte mit der Parade über das Pflaster des Marktplatzes. Ihre Bauchschärpen über dem Kopf schwingend riefen einige Vorstandsmitglieder der neuen Majestät erfreut „Yippie-Ya-Yay, Schweinebacke!“ zu. Von Andreas Engbert


Mo., 29.07.2019

Stadtwerke und WEV auf Wachstumskurs City-Shop zieht um

Bürgermeister Axel Linke gratulierte den Stadtwerken und zeigte sich erfreut darüber, dass die seit Anfang 2018 leerstehende Immobilie nun endlich einen neuen Besitzer finden wird. Im Bild: Mike Becker (Leiter Kundenservice Stadtwerke Warendorf und Urs Reitis (Geschäftsführer Stadtwerke Warendorf).

Warendorf - Der Fokus beim neuen City-Shop wird nicht nur auf die Erweiterung des Kundenservice gelegt, sondern auch auf das Thema Energieeffizienz. So soll die neue Immobilie mit einem innovativen Energieversorgungskonzept ausgestattet werden, das beispielhaft für Häuser ist, die unter Denkmalschutz stehen.


Mo., 29.07.2019

Schützen geehrt und ein Pferd entlassen Der letzte Ritt auf „Charisma“

Königspaar Anika und Uwe Rottenberg sowie Präsident Matthias Kalthöner gratulierten Benno Niemerg zur 70-jährigen Mitgliedschaft im Bürgerschützenverein.

Freckenhorst - „Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, mich heute von meinem Oberst-Pferd Charisma zu verabschieden“, würdigte Oberst Thomas Feldmann, die Treue „seines“ Pferdes, das seit fast 20 Jahren erst die Adjutanten und in den vergangenen sechs Jahren den Oberst getragen hat. Von Andreas Engbert


Mo., 29.07.2019

Freckenhorst hat einen neuen Schützenkönig Keßmann lässt Vogel fliegen

Alfons Keßmann auf den Schultern seinerSchützenbrüder Norbert Westfechtel und Norbert Klosterkamp.

Freckenhorst - Alfons Keßmann ist neuer König des Freckenhorster Bürgerschützenvereins. Er war langjähriges Vorstandsmitglied, gehörte zu den Aktiven und hat den Verein maßgeblich mitgeprägt. Von Andreas Engbert


So., 28.07.2019

Sicherheit im Schwimmbad Security? Nicht in Warendorfs Bad

Verglichen mit Städten im Rheinland oder im Ruhrgebiet, wo immer häufiger Sicherheitsleute in den Freibädern für Ordnung sorgen müssen, geht es im Warendorfer Freibad eher beschaulich zu.

Warendorf - Eine Insel der Glückseligkeit ist das Freibad in Warendorf zwar nicht, ruhiger als in den Bädern des Ruhrgebietes, wo ohne Security nichts mehr zu gehen scheint, ist es aber allemal. „Wir haben hier ein gutes Publikum“, sagt Bäderbetriebsleiter Tristan Lerchner. Von Jörg Pastoor


So., 28.07.2019

Bürgerschützenfest in Freckenhorst Besondere Ehre für Theo Zwoll

Gäste aus Bayern: Besucher aus Lechbruck setzten mit ihren Trachten beim Antreten auf dem Stiftsmarkt einen farbenfrohen Akzent.

Freckenhorst - Mit Ehrungen und Beförderungen hat das Bürgerschützenfest in Freckenhorst begonnen. Eine besondere Auszeichnung wurde Theo Zwoll zuteil. Er gehört dem Schützenverein seit nunmehr 70 Jahren an. Von Andreas Engbert


Fr., 26.07.2019

Hundeasyl fehlt es an Personal und Geld Brandbrief an die Stadt

Roswitha Welle, Marlen Mahlmann und Sarah Borree (v. l.) kümmern sich im Hundeasyl unter anderem um Zwergpinscher Max (2. v. l.), Milou, Johnny, Schorn und Bardino-Mix Shira. Vermittelt werden sollen ferner ein englischer Bulldoggen-Mix und „Christa“, ein Kaukasischer Owtscharka (Herdenschutzhund). Die Hündin ganz links gehört Roswitha Welle und wird natürlich nicht vermittelt.

Freckenhorst - Einen Aufnahmestopp für Fundhunde und sichergestellte Hunde wird das Hundeasyl in Freckenhorst wohl ab Mitte August verkünden. In einem Brandbrief, der die Stadt Warendorf und umliegende Städte und Gemeinden in Kürze erreichen soll, klagen die Mitglieder des Vereins, der das Tierheim betreibt, über Personalnot und zu geringe finanzielle Mittel. Von Joke Brocker


Fr., 26.07.2019

Interview mit „Juli“-Frontfrau Eva Briegel „Das Fliegen versuchen wir zu vermeiden“

Eva Briegel, Frontfrau der Band „Juli“ spricht im exklusiven WN-Interview viel über das Fahrrad – denn so heißt auch die neuste Single der Band.

Warendorf - Am 14. September steigt im Warendorfer Freibad wieder das Open-Air-Event „WarendorfLive“. Mit dabei ist auch die deutsche Band „Juli“, die mit Songs wie „Geile Zeit“ und „Regen und Meer“ bundesweit bekannt wurde. WN-Mitarbeiter Jonas Wiening hat mit Sängerin Eva Briegel über umweltfreundliche Verkehrsmittel, Gemütlichkeit und „die perfekte Welle“ gesprochen. Von Jonas Wiening


Fr., 26.07.2019

Müllsammelaktion fiel Urlaubszeit zum Opfer Fridays for Future: Demonstrieren ja – Müllsammeln nein!

Müllsammelaktion fiel Urlaubszeit zum Opfer: Fridays for Future: Demonstrieren ja – Müllsammeln nein!

ass am Freitag nur so wenige Müllsammler erschienen waren, führen die Fridays-for-Future-Initiatoren Selma Ibrahimovic und Younes Greßhake auf die Sommerferien zurück: „Viele sind in Urlaub.“ An den Demonstrationen und Mahnwachen in Warendorf hatten weit über 100 Klimaaktivisten teilgenommen. Zum Müllsammeln waren sechs erschienen.


Fr., 26.07.2019

Brennende Fichten Knochenjob für Wehr: Ausbreitung des Feuers verhindert

Der Flächenbrand hielt Feuerwehr in Atem. Aus bislang unbekannten Gründe hatten sich gegen 22.30 Uhr mehrere Fichten entzündet, die aufgrund von Borkenkäferbefall gefällt worden waren.

Hoetmar - Ein Flächenbrand hielt die Feuerwehr in Atem. Aus bislang unbekannten Gründe hatten sich am Donnerstagabend in der Bauerschaft Holtrup gegen 22.30 Uhr mehrere Fichten entzündet, die aufgrund von Borkenkäferbefall gefällt worden waren. Die Polizei sperrte für die Dauer der 90-minütigen Löscharbeiten die L 851 zwischen Sendenhorst und Hoetmar komplett ab. Von Andreas Engbert


Fr., 26.07.2019

Feuerwehr hilft Schwalben finden Asyl

Feuerwehr hilft: Schwalben finden Asyl

Warendorf - Die Rettungsaktion der drei kleinen Schwalbenbabys, die am Donnerstag aus ihrem Nest gefallen waren (die WN berichteten), nahm noch eine dramatische Wendung. Von Joachim Edler


Do., 25.07.2019

Grünen-Vorsitzende auf Bädervisite Schwimmen so wichtig wie Lesen und Schreiben

Bürgermeister Axel Linke, Bäderbetriebsleiter Tristan Lerchner und NRW-Grünen-Chefin Mona Neubaur im Hallenbad.  Fast wasserlos ist das Becken im Hallenbad zurzeit. Die Saison geht am 16. September wieder los.

Warendorf - Wie läuft es mit dem Warendorfer Hallenbad? Die Vorsitzender der Grünen in NRW, Mona Neubaur, erkundigte sich Donnerstag im Rahmen ihrer Bäder-Tour bei Bürgermeister Axel Linke und Bäderbetriebsleiter Tristan Lerchner. Von Jörg Pastoor


101 - 125 von 2914 Beiträgen

Das Wetter in Warendorf

Heute

18°C 11°C

Morgen

21°C 13°C

Übermorgen

18°C 13°C
In Zusammenarbeit mit

Meistgelesen

Folgen Sie uns auf Twitter