Warendorf - Archiv


Mo., 27.03.2017

Kolpingsfamilie Freckenhorst Martin Kofoth ist neuer Präses

Führungswechsel: Erich Poppenborg (l.) und Martin Kofoth (r.) bedankten sich beim scheidenden Präses der Kolpingsfamilie, Sebastian Bause.

Freckenhorst - Diakon Martin Kofoth ist neuer Präses der Freckenhorster Kolpingsfamilie. Auf der Generalversammlung am Samstagabend im Kaminraum des Pfarrheims wurde Kofoth zum Nachfolger von Pastoralreferent Sebastian Bause gewählt, der das Amt zehn Jahre bekleidet hatte. Von Stephan Ohlmeier


Mo., 27.03.2017

Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Vorbereitung auf das Superwahljahr

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins (v. l.):

Freckenhorst - Keine Überraschungen hat es bei den Vorstandswahlen des SPD-Ortsvereins am Freitagabend in den Bürgerstuben gegeben. Der neue ist der alte Vorstand und sieht so aus: Christian Elsner (Vorsitz), Michael Gierhake (stellvertretender Vorsitz), Jürgen Krause (Mandatsprüfung und Zählkommission), Burkhard Rademacher (Kassierer), Dominik Fuisting (Schriftführer) und Peter Marberg und Jürgen Krause (Beisitzer). Von Beate Trautner


So., 26.03.2017

Enninghorst geht – Schulze Wartenhorst kommt DRK-Ortsverein mit neuer Führung

Den DRK-Vorstand bilden (v.l.):  Martin Riemann, Uwe Passenheim, Julia Riemann, Bernd Peveling, Boris Pomberg, Tobias Nüßing, Bernhard Enninghorst, Holger Hoppe, Annette Höving, Stephanie Kraß. Ebenfalls auf dem Bild: DRK-Kreispräsident Dr. Frank Röschinger (r.). Es fehlt Julian Schulze Wartenhorst, der neue Vorsitzende des Vereins.

Freckenhorst - Julian Schulze Wartenhorst ist neuer Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Freckenhorst. Er löst Bernhard Enninghorst ab, der in der Mitgliederversammlung am Freitagabend im DRK-Haus nach acht Jahren im Amt seinen vorzeitigen Rücktritt erklärt hatte. Gründe für diesen Schritt wurden nicht genannt. Von Stephan Ohlmeier


So., 26.03.2017

Jahresversammlung des Stadtverbandes der Feuerwehr Jubilare gewürdigt

Die Voraussetzungen für eine Beförderung nach der Laufbahnverordnung NRW sind unter anderem die Teilnahme an Lehrgängen und insbesondere die Qualifikation. Zum Brandinspektor (BI) oder Brandoberinspektor ernannte Wehrführer Christof Amsbeck (l.) die Kameraden Norbert Wesseler (BI, LZ Freckenhorst, Thomas Steinhoff (BOI, LZ Warendorf), Christian Schmidt (BI, LZ Einen (von links). Es fehlt Andreas Hoffmann (BOI, LZ Freckenhorst).

Warendorf - Um allen an der Jahreshauptversammlung 2017 des Stadtverbandes der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf teilnehmenden Frauen und Männern Platz bieten zu können, wurde am Freitag das Gerätehaus Am Holzbach von den Einsatzfahrzeugen geräumt und mit Bühne, Stühlen und Tischen ausgerüstet. Von Max Babeliowsky


So., 26.03.2017

Jeder stirbt für sich allein Überzeugender Auftritt mit großer Tiefe

SS-Obergruppenführer Prall (Volker Jeck) und Kommissar Escherich sind dem Ehepaar Quangel auf den Straßen Berlins auf den Fersen.

Warendorf - Darf im Theater gelacht werden, wenn es um Nazi-Diktatur geht, um Gewaltherrschaft, Tot und Widerstand? Es darf. Oder zumindest doch geschmunzelt, ehe auch das im Halse stecken bleibt. In der aufwendigen Romanvorlage „Jeder stirbt für sich allein“ verlegte Hans Fallada das Thema Widerstand mitten in das Leben des kleinen Mannes in einem Berliner Arbeiterkiez. Von Ulrike Brevern


Sa., 25.03.2017

WN-Serie „Im Märzen der Bauer“ Düngen nach Plan

 

Neuwarendorf - Vom landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Afhüppe müssen drei Generationen leben. In der Vergangenheit haben Paul und Matthias Afhüppe aber nicht nur in die Erweiterung des Betriebes, sondern auch in neueste Technik investiert, mit deren Hilfe sie die auf ihrem Hof anfallenden Nährstoffe auf Grünland und Ackerflächen bringen. Von Joke Brocker


Sa., 25.03.2017

Neue WN-Serie: „Im Märzen der Bauer“ „Gülle-Tourismus“ ist auch hier zu spüren

Die Drei von der Nährstoffbörse:  Philipp Reiker, Kirsten Bloch und Maik Hanhart (v. l.).

Warendorf - Wenn er das Wort „Gülle“ hört, rümpft Maik Hanhart die Nase. Der Begriff, meint der Diplom- Agraringenieur und Prokurist beim Betriebshilfsdienst und Maschinenring Warendorf-Münster, sei zu negativ besetzt. „Wir sprechen von Nährstoffen“, stellt er klar. Und diese seien vor allem für seine Kollegen Kirsten Bloch und Philipp Reiker tägliches Geschäft. Von Joke Brocker


Sa., 25.03.2017

Interview zu Düngeverordnung, Massentierhaltung und Nitratbelastung „Guter Zustand ist nicht unmittelbar zu erreichen“

 

Warendorf - Über Düngeverordnung, Massentierhaltung, Nitratbelastung in Böden und Gewässern auf der einen, Verbraucher-Ansprüche auf der anderen Seite hat WN-Redakteurin Joke Brocker mit Dr. Matthias Quas, Geschäftsführer des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV), gesprochen.


Sa., 25.03.2017

Seit einem Vierteljahr mobile Probleme O2 can‘t do: Nur Echo statt Telefonat

Hallo? O2-Nutzern bricht regelmäßig die Verbindung ab – plötzlich sprechen sie nur noch mit sich selbst.

Warendorf - O2 verliert zurzeit massiv Kunden: Seit Dezember berichten Kunden bei den Vertriebspartnern über Netzlöcher. Statt eines Gesprächs haben viele nur noch sich selbst am Apparat. Von Jörg Pastoor


Fr., 24.03.2017

Hörster Heide Unheil fürs Paradies?

Himmlische Ruhe herrscht in der Hörster Heide. Wenn der öffentliche Rundweg kommt, könnte es nach Ansicht der Bewohner des Naherholungsgebietes vorbei sein mit Ruhe und Ordnung. Sie fürchten Horden von Radlern und Spaziergängern.

Milte - Horden neugieriger Radfahrer und Spaziergänger, die am Ufer des Sees picknicken, grillen, splitternackt sonnenbaden, jede Menge Müll hinterlassen und „Unheil“ ins Urlaubsparadies bringen: So könnte man die Befürchtungen der Hausbesitzer im Naherholungsgebiet Hörster Heide zusammenfassen Von Joke Brocker


Do., 23.03.2017

Kunterbunte Ferienspiele Premiere für das Ems-Camp

Warendorf - Das Ems-Camp, initiiert von der Stadtjugendpflege, findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Spaß, Spiel, Bewegung und Kreativität stehen bei den Angeboten im Mittelpunkt. Beim Ems-Camp dreht sich alles um das Thema Zirkus. Damit ist eine große Bandbreite an Aktivitäten abgedeckt. Die Kinder können ihren Vorlieben nachgehen oder Neues kennenlernen.


Do., 23.03.2017

Charlie und die Schokoladenfabrik Zuckersüßes Ballett-Erlebnis

Ballett-Erlebnis: „Charlie und die Schokoladenfabrik“ führt die Ballettschule Orosz am 2. April im Theater am Wall auf.

Warendorf - Einfallsreiche Kostüme, mitreißende Musik und spannende Choreographien entführen Groß und Klein in die zuckersüße Welt von Willy Wonkas Schokoladenfabrik. Unter der Leitung der diplomierten Tanzpädagogen Sabine und Lajos Orosz ist ein märchenhaftes Balletterlebnis mit viel Liebe zum Detail entstanden.


Do., 23.03.2017

Auf Tuchfühlung mit Annette Droste Hülshoff Düstere und mysteriöse Atmosphäre

Ein eingespieltes Team: Anja Bilabel las Gedichte der Annette von Droste Hülshoff und Verena Volkmer untermalte diese musikalisch mit der Harfe.

Warendorf - Anja Bilabel gestaltete ihren Abend mit Annette von Droste Hülshoff als Kammerhörstück, wobei sie sich in einen innigen und gegenseitig inspirierenden Dialog mit der Konzertharfenistin Verena Volkmer begab. Mit „Das Schloss“ und „Die rechte Stunde“ eröffnete Anja Bilabel ihre literarische Reise in die Vergangenheit. Von Axel Engels


 

Do., 23.03.2017

Geschichte des deutschen Widerstands im TaW Jeder stirbt für sich allein

Jeder stirbt für sich allein – die Geschichte des deutschen Widerstands kommt am Samstag auf die Bühne im Theater am Wall.

Warendorf - Die mutige Tat der Hampels, die 1943 wegen „Zersetzung der Wehrkraft“ und „Vorbereitung zum Hochverrat“ in Plötzensee hingerichtet wurden, lieferte 1946/47 die Vorlage für Hans Falladas außergewöhnlichen Roman „Jeder stirbt für sich allein“.


Do., 23.03.2017

Ein Name für das Bundeswehr-Areal Georg-Leber-Kaserne?

Feierte ihr 60-Jähriges am 5. Februar: die Sportschule der Bundeswehr. An der Wand rechts im Bild ist ein Zitat des damaligen Bundesverteidigungsministers Georg Leber verewigt, der 1974 den Grundstein für das Areal in Warendorf gelegt hatte.

Warendorf - Für die Warendorfer ist das Kasernengelände schlicht die Sportschule der Bundeswehr. Die militärische Liegenschaft an sich hat auch keinen Namen. Noch nicht. Kommandant Michael Maul schlägt dem Rat jetzt einen vor.


Do., 23.03.2017

Gleichstellungsplan der Stadt Frauen sind auf dem Vormarsch

Ingeborg Pelster, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Warendorf, legte den Gleichstellungsplan 2017 – 2020 vor.

Warendorf - Eines der wichtigsten Ziele des Gleichstellungsplans ist es, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen, berichtete die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Warendorf, Ingeborg Pelster, im Hauptausschuss. Immerhin: Von 15 der 45 leitenden Positionen in der Verwaltung sind inzwischen 15 (33 Prozent) mit Frauen besetzt – neun Prozent mehr als 2010. Von Joachim Edler


Do., 23.03.2017

Haufenweise Plandetails im TaW Ziemlich genau 9,25 Kilometer

Rot zieht sich die mit der Stadt abgesprochene Linienführung der B 64n durch den Süden Warendorfs.

Warendorf - Dienstag gibt es alle Fakten zur B 64N: Der Landesbetrieb Straßen.NRW bringt Fachbüro-Vertreter mit ins Theater am Wall und legt alle Einzelheiten des Großprojektes mit seinen allein zwölf Brückenbauwerken offen. Von Jörg Pastoor


Mi., 22.03.2017

In die Ausbildung investiert Auszeichnung als TOP-Ausbildungsbetrieb

Als TOP-Ausbildungsbetrieb  wurde der Malerbetrieb Georg Witte in Warendorf als erster im Kreis Warendorf ausgezeichnet: KH-Hauptgeschäftsführer Frank Tischner (l.) überreichte Georg Witte (3. v. l.) die Urkunde.

Warendorf - Der Malermeisterbetrieb von Georg Witte in Warendorf hat viel in die Ausbildung junger Handwerker investiert. Das hat sich gelohnt. Jetzt hat das Firmenchef Georg Witte auch ganz offiziell bestätigt bekommen: Als erster Betrieb im Kreis wurde sein Unternehmen ausgezeichnet von der Kreishandwerkerschaft als „TOP-Ausbildungsbetrieb“.


Mi., 22.03.2017

Bürgerin informiert Polizei Vermisster wieder da

Warendorf - Ein 77-jähriger Mann aus dem Seniorenheim an der Ostbleiche, der am Mittwoch seit 13.15 Uhr vermisst wurde, ist wieder da. Eine aufmerksame


Mi., 22.03.2017

Frühlingsnacht statt Frühlingserwachen Shoppen & Chillen: 33 Geschäfte machen bereits mit

Baustelle Marktplatz: Um Kunden auch während der Bauphase etwas zu bieten, haben die Geschäfte am Markt, in der Emsstraße und Im Ort am 31. März bis 22 Uhr geöffnet. Was anfangs nur für die Markt-Anrainer gedacht war, sprach sich schnell rum. Das eine odere andere Geschäft in der Innenstadt macht mit – 30 Geschäfte sind es bis jetzt

Warendorf - „Shoppen und Chillen“ bis 22 Uhr ist das Motto am 31. März am Markt, in der Emsstraße und der Straße Im Ort. Weitere Aktionen oder ein Rahmenprogramm mit Live-Musik sind nicht geplant. Was anfangs nur für die Markt-Anrainer gedacht war, sprach sich schnell rum. Das eine odere andere Geschäft in der Innenstadt macht mit, andere überlegen noch. 33 Geschäfte sind es bis jetzt. Von Joachim Edler


Mi., 22.03.2017

Mittags auf der Teufelsbrücke Zeugen vereiteln Handtaschenraub

Warendorf - Die Polizei sucht einen Räuber. Der Mann hatte einer 59-Jährigen auf der Teufelsbrücke die Handtasche entrissen und sie zu Boden gestoßen. Als am Ende der Brücke drei Frauen auftauchten, ließ er seine Beute fallen und flüchtete vom Tatort.


Di., 21.03.2017

Ratsbürgerentscheid kommt nicht zustande Das „Parlament“ behält das Sagen

Doris Kaisers Arm (3.v.l.) bleibt unten: Die CDU-Frau erklärte in der Sitzung des Hauptausschusses am Montag, dass sie sich durch das Wählervotum legitimiert fühle, sehr wohl selbst im Rat in Sachen Lehrschwimmbad abzustimmen.

Warendorf - Wenn die Bürger das Lehrschwimmbad wollen, dann sollen sie doch auch darüber abstimmen, fand Ralph Perlewitz (CDU). Die anderen Fraktionen waren da im Hauptausschuss gar nicht seiner Meinung. Und Doris Kaiser aus Perlewitz‘ eigener Fraktion auch nicht. Von Jörg Pastoor


Di., 21.03.2017

Frontalzusammenstoß bei Vohren B 64: Ausweichen unmöglich

Ein Helikopter der Luftrettung landete auf der B64 und brachte die schwerstverletzte Frau in die Heessener Barbaraklinik.

Vohren - Weil ein 69-jähriger Freckenhorster mit seinem Wagen auf der B 64 Richtung Warendorf auf die Gegenfahrbahn geraten war, stieß sein Volvo mit dem Polo einer 27-Jährigen aus Warendorf zusammen. Sie erlitt laut Polizei schwerste Verletzungen. Von Jörg Pastoor


Di., 21.03.2017

Postagentur zieht um „Eine Win-Win-Win-Situation“

Hildegard und Alfons Averhoff bieten ab 1. Juni in ihrer Bäckerei und Konditorei neben Brot und Berlinern auch Postdienstleistungen an.

Freckenhorst - Auch künftig müssen die Bürger der Stiftsstadt auf eine Post-Agentur vor Ort nicht verzichten. Zwar schließt zum 31. Mai die Post-Agentur im Edeka-Markt, bereits am Folgetag eröffnet aber eine neue Agentur in der Bäckerei und Konditorei Averhoff. Ein nahtloser Übergang ist insofern garantiert. Von Stephan Ohlmeier


Di., 21.03.2017

Ein Standort – drei Projekte Schwere Geburt: Baubetriebshof

Ein interkommunaler Baubetriebshof wird am Holzbach entstehen. Unter Wahrung ihrer organisatorischen Eigenständigkeit werden die Baubetriebshöfe von Stadt und Kreis auf einem gemeinsamen Betriebsgelände am Holzbach kooperieren

Warendorf - Das war eine schwere Geburt: Mit den Stimmen von CDU und FDP hat der Hauptausschuss am Montagabend den Weg frei gemacht für den Interkommunalen Baubetriebshof am Holzbach. Vorausgegangen war eine teils heftige Debatte. Von Joachim Edler


151 - 175 von 21865 Beiträgen

Das Wetter in Warendorf

Heute

13°C 3°C

Morgen

12°C 4°C

Übermorgen

15°C 5°C
In Zusammenarbeit mit

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.