So., 18.06.2017

Michael Kleinherne liest aus seinem Buch: „Die Aktion“ „Es muss etwas passieren“

Bereichert wurde die Lesung mit einer Fotoausstellung von Beate Trautner sowie musikalisch auf der Trommel von den in Sassenberg lebenden Nigerianern Okiki-Ola Blessed und Samuel Oseh. Kleines Bild: Michael Kleinherne liest aus seinem Buch: „Die Aktion“.  v.l.n.r: Nour Abouhaila, Mazen Alkerafi, Michael Kleinherne, Yakubu Ibrahim, Samuel Oseh , Okiki-Ola Blessed und Beate Trautner

Warendorf - Michael Kleinherne schaffte es, seine Zuschauer neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte zu machen, was bei der anschließenden Diskussionsrunde deutlich wurde. Der Autor fasste am Ende treffend zusammen: „Es muss etwas passieren, aber nicht den Menschen.“ Von Julia König

So., 18.06.2017

Jugendfeuerwehr probt den Ernstfall Scheune in Flammen – Person vermisst

Jeder Handgriff saß: ein erfahrener Kamerad zeigte den Jugendlichen der Jugendfeuerwehr, wie man Schläuche richtig ankuppelt

Freckenhorst - Ein besonderes Highlight für die Jugendlichen sind die zweimal im Jahr mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Freckenhorst stattfindenden Übungen. Am Samstagnachmittag rückten sie gemeinsam zu einem fiktiven Brand auf den alten Hof Brinkmann in der Bauerschaft Gronhorst aus. „Bei Reparaturarbeiten an Wohnwagen ist eine Scheune in Brand geraten. Von Stephan Ohlmeier


Fr., 16.06.2017

Außengastronomie auf dem Markt: Der Kuchen wird kleiner „Kein Exempel statuieren“

Stühle an der Hauswand, Rettungsgasse in der Mitte: So soll die Bestuhlung für die Sondernutzungsfläche auf dem Markt aussehen, wenn Warendorfs gute Stube neu gepflastert ist. Wunsch der Gastronomen wäre es gewesen, von dieser ursprünglich mitgetragenen Planung abzurücken und wieder in der Mitte des Marktes zu sitzen.

Warendorf - Fakt ist, dass der Kuchen kleiner wird, je mehr Gastronomen sich am Markt niederlassen. Denn die Größe der Sondernutzungsfläche bleibt gleich. Mit dem Eiscafé „In Mezzo“ (Friseursalon Düwel) ist bereits eine neue Gastronomie dazu gekommen; an der Ostseite des Marktes entsteht ein weiteres Café („Annes Fashion“). Mittlerweile gibt es fünf Marktanrainer mit Außengastronomie. Von Joachim Edler


Fr., 16.06.2017

Marktplatz: Archäologen finden weitere Spuren Flussverlauf zu erkennen

Auf interessante Kulturschichten der Warendorfer Vergangenheit stießen Mitarbeiter der LWL-Archälogie bei den begleitenden Arbeiten am Marktplatzumbau.

Warendorf - Die Archäologen, die die Bauarbeiten am Marktplatz begleiten, sind fündig geworden: Im Bereich der Straße „Im Ort“ entdeckten sie offenbar einen mittelalterlichen Flussverlauf. Auch am Rathaus stießen sie auf interessante Kulturschichten aus dem 10. und 11. Jahrhundert. Von Joachim Edler


Do., 15.06.2017

Sonstiges Markt: Tische näher an die Häuser

Warendorf - Nach der Sanierung wird die Bestuhlung des Marktplatzes eine andere sein. Der Planungsausschuss hat dafür gestimmt, dass der Fahrrad- und Fußgängerweg aus Sicherheitsgründen verlegt wird. Von Joachim Edler


Do., 15.06.2017

Street-Food-Festival in Warendorf Kulinarische Vielfalt trifft auf Entdeckerfreude

Das Street-Food-Festival „CHEATDAY“: Zwischen 12 und 22 Uhr (Sonntag bis 20 Uhr) kann am 24. und 25. Juni auf dem Lohwall geschlemmt und probiert werden:

Warendorf - Egal ob Food Truck, Küchenchef oder passionierter Hobby-Koch – zwei Tage lang kommen auf dem Lohwall alle zusammen, die am Herd etwas Besonderes zu bieten haben. In ihren Gerichten spiegelt sich die Vielfalt unterschiedlichster Essenskulturen dieser Welt wieder. Warendorfs erstes Street Food Festival lädt am Samstag und Sonntag, 24. und 25. Juni, ein zum pausenlosen Schlemmen. Von Joachim Edler


Do., 15.06.2017

Unterschriftenaktion: Anwohner fordern Investor zur Sanierung auf Schandfleck in schöner Altstadt

Der desolate Zustand des Eckgebäudes Oststraße 55/Zuckertimpen ist Rosemarie Friederichs ein Dorn im Auge. Sie machte mobil, sammelte Unterschriften im Quartier und forderte den Eigentümer zur Sanierung des Objektes auf. Auch das Kunstprojekt der Künstler Dirk Groß und Dieter Nußbaum in den Fenstern hat die besten Zeiten hinter sich.

Warendorf - Rosemarie Friederichs, die „Hüterin der Oststraße“, will dafür sorgen, dass die leerstehende Immobilie im Eingangsbereich der Oststraße saniert wird. Deshalb hat sie jetzt Unterschriften gesammelt.  Von Joachim Edler


Do., 15.06.2017

Neue Bänke für Warendorfs Zentrum Banktyp Nr. 1 für Warendorfs City

Aus Hamburg stammt der Siegerentwurf. Noch steht Typ 1 vor Haus Bispinck.

Warendorf - Die Bürger haben abgestimmt und Banktyp Nummer eins zum beliebtesten gemacht. 138 Voten entfielen auf ihn. Die Entscheidung brachte dem Quartiersbüro außerdem noch manchen nützlichen Tipp. Und die Frage nach einer Baumelbank. Von Jörg Pastoor


Mi., 14.06.2017

Projekt zum Reformationsjubiläum Luther zum Anbeißen

Trafen den Nerv der Kinder: Pfarrer Stefan Döhner als rasender Reporter (l.) und Heiko Villwock als Martin Luther.

Hoetmar - Luther in aller Munde – an der Dechant-Wessing-Schule war das am Mittwoch durchaus wörtlich zu nehmen. Von Joke Brocker


Mi., 14.06.2017

Ausstellung im Heinrich-Friederichs-Museum Gebrauchskunst, Animalarien und Erdbeerkuchen

Zur Ausstellung „Best of 2016/2017“ laden Rosemarie Friederichs und die drei Kunsterzieherinnen des Mariengymnasiums, Maria Holthaus, Inka Coppenrath und Sonja Behrens (v. l.) am Wochenende in das Museum Heinrich Friederichs an der Oststraße ein. Neben Torten-Kunstwerken der Fünftklässler wird es übrigens Erdbeertorte geben.

Warendorf - Unter dem Motto „Best of 2016/2017“ zeigt das Mariengymnasium erstmals eine Auswahl der besten Ergebnisse aus dem Kunstunterricht in der Museums-Galerie in der Oststraße 47. Zu sehen sind grafische Arbeiten, Malerei und Objekte aller Jahrgangsstufen. Von Joke Brocker


Mi., 14.06.2017

Unser Dorf hat Zukunft Auf den Wettbewerb gut vorbereitet

Einen-Müssingen - Das dicht getaktete Programm für die Präsentation Einen-Müssingens im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ steht. Von Joke Brocker


Mi., 14.06.2017

Dr. Romanus Röhnelt bringt Ratgeber-Buch auf den Markt Praxistipps vom Profi: Ab wann der Arzt dran ist

Kinderarzt Dr. Romanus Röhnelt hat das Buch „Kindergesundheit“ geschrieben.

Warendorf - „Kindergesundheit – Wie Sie Krankheiten erkennen, was Sie selbst tun können“ so lautet der Titel des ersten Buches von Dr. Romanus Röhnelt. Der Warendorfer Kinderarzt will mit seinem Ratgeber jungen Eltern, Familien und allen die viel mit Kindern zu tun haben, unter die Arme greifen. Von Jonas Wiening


Mi., 14.06.2017

Warendorf Marketing: Entscheidung in der Ratssitzung am 5. Juli Alle Zeichen weiter auf Auflösung

Warendorf - Was passiert mit der Warendorf Marketing GmbH? Der Bürgermeister will die Firma auflösen und die Bereiche Tourismus und Veranstaltungen der Verwaltung zuordnen. Ausschlaggebend sind die Stimmen der Mitgesellschafter: Neben der Stadt das Warendorfer Wirtschaftsforum. Eine Entscheidung könnte am 5. Juli im Rat fallen. Von Joachim Edler


Di., 13.06.2017

Nahwärmenetz in dichter besiedelten Gebieten Hoetmars Freude über Förderung

Freuen sich über die Projekt-Förderung: Tobias Ahlers (Stadtwerke Warendorf), Markus Pahlenkemper (WiEfm), Johannes Schwöppe (Stadtwerke Warendorf), Josef Willebrand (Anwohner), Christiane Willebrand (Anwohner), Rainer Hartmann (Anwohner), Paul Schwienhorst (Anwohner) und Marcel Richter (Klimamanager Kreis Warendorf).

Hoetmar - Einige Anwohner in der Hoetmarer Dorfbauerschaft haben sich Gedanken gemacht über eine gemeinsame Wärmenutzung. Hier stehen einige Häuser und Betriebe vor der Erneuerung ihrer teils über 25 Jahre alten Ölheizungen. Einige der Höfe weisen, aufgrund von Tierhaltung oder anderen Verbräuchen, einen hohen Wärmebedarf auf.


Di., 13.06.2017

Woran glaubst du? Pilgern hat viele Facetten

Immer wieder haben die Schüler auf dem Pilgerweg Zeit für sich alleine.

Warendorf - Mit dem gemeinsamen Pilgern hat die Bischöfliche Realschule in Warendorf vor drei Jahren eine besondere Form der TrO-Kursarbeit eingeführt: „Sportlich, aktiv und trotzdem sehr intensiv“, fasst Schulseelsorger Jens Hagemann das Angebot zusammen. Drei Tage lang pilgert er mit den Zehntklässlern auf dem Hermannsweg, rund 60 Kilometer von der Sparrenburg in Bielefeld bis zum Hermannsdenkmal in Detmold.


Di., 13.06.2017

Jour fixe vor der Sommerpause Virtuosität und Wortgewalt

Familienband Stracke: Vater Thorsten Stracke (Akkordeon), Sohn Cajetan Stracke (Gitarre) und dessen kleiner Bruder Levin Stracke (E-Bass, v.l.)

Warendorf - Den Einstieg gebührte den Nachwuchskünstlern: Ida Kugler und Smilla Sehring stellten ihre musikalische Fähigkeit in einem Flötenkonzert unter Beweis. Das Duo spielte „Die Uhr“ und „Der Streit“ von Franz Müller-Busch, „Prius Robbert Masco“ von Jacob van Eyck sowie ein Andante Amoroso von C. Eugène Roy. Von Adrian Grimpe


Di., 13.06.2017

Schützengilde Ems-Einen Viel Arbeit vor dem Schützenfest

Königspaar 1967: Vor 50 Jahren regierten Heinz Aedker und Hildgard Lienkamp in Einen. Zar und Zarin vor 25 Jahren waren Irmgard und Manfred Lichel (kleines Foto).

Einen - Das Schützenfest feiert die Schützengilde vom 30. Juni bis 2. Juli. Los geht es am Freitag, 30. Juni, um 19.30 Uhr im Beisein der Ex-Majestäten mit dem Umhängen des Vogels in das Schützenzelt. Von Joke Brocker


Di., 13.06.2017

Novum in der Geschichte der Kolpingsfamilie Maria Wagner grüßt als Kaiserin

 Der neue Thron der Kolpingsfamilie Warendorf um Kaiserin Maria Wagner mit Ihrem Mann Manfred sowie der Kinderkönigin Hannah Arendt mit den beim Sommerfest Geehrten.Maria Wagner errang beim Sommerfest zum ersten Mal in der Geschichte der Kolpingsfamilie Warendorf die Kaiserinnenwürde. Hier auf den Schultern vom scheidenden König Martin Heseker (links) und Bernhard Blanke (rechts).

Warendorf - In einem spannenden Zweikampf holte schließlich mit dem 225. Treffer Maria Wagner den Vogel von der Stange. Sie ist damit nach ihrem Königstitel 2004 Kaiserin. Das hat es in der Geschichte der Kolpingsfamilie Warendorf noch nicht gegeben.


Di., 13.06.2017

Wohnheim für 24 chronisch psychisch Kranke In Windeseile vom Spatenstich bis zum Richtfest

Traditionell schlugen Verena Jäckel (Einrichtungsleitung) und Ilka Schröder (Wohnleitung) den letzten Nagel in den Holzsparren. Für jeden Schlag, der daneben ging, schenkten die Zimmerleute Wolfgang Termühlen und Dirk Wiewel den beiden Damen einen Schnaps ein.

Warendorf - Vom Förderantrag des circa 2,47 Millionen Euro teuren Bauvorhabens bis zum ersten Spatenstich waren über fünf Jahre ins Feld gegangen – vom Spatenstich bis zum Richtfest gerade nur vier Monate. Einen Monat früher als geplant, konnten Verena Jäckel, Einrichtungsleitung der St. Von Joachim Edler


Di., 13.06.2017

Chorfamilie St. Josef feiert 60 Jahre Kirchenchor St. Josef

Der Kirchenchor St. Josef feiert sein 60-jähriges Bestehen mit einer Messe am 17.Juni um 17 Uhr in der Josefkirche.

Warendorf - Ein Jahr nach Gemeindegründung ging es los: 1957 begann die Probenarbeit beim Kirchenchor St. Josef. Hubert Witte war der erste Leiter, der bis 1996 im Amt war. Damals wuchs die Gemeinschaft schon auf 45 Mitglieder.


Di., 13.06.2017

Kein Stress mit Nitrat im Trinkwasser Nicht mal ein Fünftel des Grenzwertes

Sauber: Der Nitrat-Messwert im Warendorfer Trinkwasser liegt bei acht Milligramm pro Liter. Der Grenzwert beträgt 50 Milligramm.

Warendorf - 50 Milligramm pro Liter dürfen im Trinkwasser sein. Das Warendorfer Wasser hat acht Milligramm Nitrat. Schreckensszenarien von 45 Prozent höheren Wasserrechnungen für teure Zusatzreinigungen kommen hier also nicht in Betracht. Von Jörg Pastoor


Mo., 12.06.2017

Historisch-kulinarischer Rundgang zum 40. Geburtstag der Werbegemeinschaft Führung mit Wundertüten-Effekt

Zweifellos ein Höhepunkt des Rundgangs war der Besuch im ehemaligen Kaufhaus Heuveldop an der „Schmiehausen-“Kreuzung. Die Besucher waren überrascht vom gemütlichen Kaminzimmer (kleines Bild rechts), vor allem aber von dem parkähnlichen Garten, in dem vom Straßenlärm nichts zu hören ist. Für seine Gastfreundschaft dankte Christian Murrenhoff (kleines Foto links) dem Hausherrn Friedrich Grabbert.

Freckenhorst - Auf eine viereinhalbstündige Stadtführung mit Wundertüten-Effekt ließen sich am Freitagabend rund 50 Mitglieder der Freckenhorster Werbegemeinschaft ein. Zu seinem 40. Von Joke Brocker


Mo., 12.06.2017

Bruder Martinus Lebendiger Luther

Berührten mit einem gesungenen Gebet: Carolin Schulze Westhoff mit ihrer Mutter Anne.

Warendorf - Singen kann der gut gelaunte Chor. Es fiel ihm nicht schwer, den Funken zum Publikum überspringen zu lassen. Aber die Solisten stellten auch schauspielerische Qualitäten unter Beweis. Sogar ein wenig tänzerisch wurde es anlässlich der Hochzeit zwischen Luther und der ehemaligen Nonne Katharina von Bora.


Mo., 12.06.2017

„Engagiert für das Dorf. Mehr Freude im Ehrenamt“ Strategien für das Ehrenamt

Rund 40 Teilnehmer aus ganz NRW nahmen am Wochenende am ZeLE-Workshop im Hoetmarer Pfarrheim teil.

Hoetmar - „Ehrenamtliches Engagement ist in vielen Dörfern in NRW das Grundgerüst des gesellschaftlichen Lebens. Fürsorge, Feste, Sport, Freizeit, Bildung und Kultur sind nur mit dem Einsatz vieler Akteure möglich“, sagte ZeLE-Leiter Dr. Michael Schaloske. Zunehmend festzustellen sei jedoch, dass das ehrenamtliche Engagement auf immer weniger Schultern verteilt sei. Von Stephan Ohlmeier


Mo., 12.06.2017

40 Jahre Wassersportverein Balance-Akt auf dem Emssee

Auch der Kreisfischereiverein stellte sich vor:  Den europäischen Edelkrebs, den Marius Halsey (von rechts) aus dem Becken hob, fanden der vierjährige Jonah und Elvira Frankrone mit Enkelin Lina besonders spannend.

Warendorf - Viele Gratulanten sind gekommen. Darunter auch der Bürgermeister der Stadt. Axel Linke lobt die vielen Aktivitäten des Wassersportvereins und erinnert sich lachend daran, dass einer seiner ersten Begegnungen mit dem Wassersport direkt am Emssee war. Von Marion Bulla


2951 - 2975 von 3124 Beiträgen

Das Wetter in Warendorf

Heute

6°C 4°C

Morgen

6°C 2°C

Übermorgen

5°C 3°C
In Zusammenarbeit mit

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.