Warendorf
CDU ehrt treue Mitglieder

Dienstag, 13.11.2007, 15:11 Uhr

Warendorf . Die CDU Ortsunion Warendorf ehrte ihre langjährigen Mitglieder. Die Ehrung fand im Rahmen eines gemeinsamen Frühstücks im Hotel Mersch statt. Zur Ehrung der Jubilare war auch der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Reinhold Sendker erschienen. Der Vorsitzende der Warendorfer Ortsunion, Dr. Hans-Eckhard Niermann , nahm die Ehrung vor. Geehrt wurden Mitglieder, die der CDU seit 25, 40 und 50 Jahren die treue halten. Für sie gab es neben einer Urkunde auch ein Buchpräsent. Für ein halbes Jahrhundert in Partei galt der besondere Dank aller Anwesenden Josefa Bäumker und Wilhelm Bentfeld . Johanna Bentfeld und Franz-Josef Webbler feiern in diesem Jahr ihre 40-jährige Zugehörigkeit. Auf eine 25-jährige Mitgliedschaft in der CDU können die Parteifreunde Heinz Ackermann, Hermann-Josef Brinkhaus, Hubert Buschoff, Margaretha Gaida, Detlef Jörgens, Gabriele Möllmann, Brigitte Renne, Anette Sondermann, Peter Strüwing, Petra und Uve Sulz, Ulla Uschok, Hans Veit, Christa Weise und Paul Wiedenlübbert zurückblicken.

In seiner Dankesrede an die langjährigen Parteimitglieder nahm Sendker die Gelegenheit wahr, eine positive Halbzeitbilanz der schwarz-gelben Regierungskoalition in Düsseldorf zu ziehen: 4 000 neue Lehrerstellen seien im Jahre 2005 versprochen worden, 3.800 habe man bereits jetzt nach zwei Jahren Regierungsverantwortung einrichten können. Zudem habe sich in der Schulpolitik vor allem die Lage der Hauptschulen im ländlichen Raum verbessert. Mit einem Angebot von 24 000 Plätzen bis 2008 sei darüber hinaus auch das Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren spürbar verbessert worden.

Auch in der Haushaltspolitik des Landes bilanzierte Sendker positive Entwicklungen. Habe die Neuverschuldung des Landes im Jahre 2005 noch bei 6,7 Milliarden Euro gelegen, betrage sie nunmehr für das Jahr 2008 nur noch 1,9 Milliarden. Lag die Zahl der Arbeitslosen im Jahr 2005 noch bei einer Million, sei sie nun unter 800 000 gefallen. Weitere positive Akzente, so Sendker, habe die Landesregierung auch in den Bereichen Wirtschaft, Landwirtschaft, Bürokratieabbau und Verkehr setzen können.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/537678?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706825%2F706827%2F
Nachrichten-Ticker