Warendorf
Interesse ist riesengroß

Dienstag, 06.11.2007, 18:11 Uhr

Milte . Das Interesse der Bürger von Milte an dem weiteren Gedeihen ihrer Heimatgemeinde ist riesengroß. Dies ist die erste Erkenntnis, die der Arbeitskreis Milter Bürger aus seiner großen Fragebogenaktion (die WN berichteten) gewonnen hat. Dr. Hermann Mesch und Bernhard Lienkamp als Initiatoren der Bürgerbefragung waren überaus zufrieden, als sie Montagabend in der Gaststätte Biedendieck 785 ausgefüllte Fragebögen auf den Tischen zur Auswertung auslegen konnten. Somit hatten sich 46 Prozent der Befragten im Alter ab zwölf Jahre ausführlich zum Wohnen und Leben in Milte geäußert.

Die arbeitsaufwändige Aktion dient dem Arbeitskreis einerseits dazu, ein repräsentatives Meinungsbild der Dorfbewohner darüber zu bekommen, was zu ihrem Wohlgefühl in ihrer engsten Heimat beiträgt oder was verbessert werden sollte. Andererseits sollen die Erkenntnisse aus der Befragung die Grundlage für die Teilnahme auf Kreisebene im nächsten Jahr an dem jährlich bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb „ Unser Dorf hat Zukunft “ bilden.

Nicht weniger als 18 Milter Bürger beteiligten sich daran, die zurückgegebenen Bogen mit 42 Fragen, den Antworten, Anregungen, Wünschen und kritischen Anmerkungen umfassend auszuwerten. Neun Zweiergruppen hatten sich die Bereiche Zufriedenheit, Versorgung mit Dienstleistungs- und Gewerbebetrieben, Verkehrssicherheit, Dorfgemeinschaft, schulische Kindererziehung, Vereine, Aufgaben der nächsten fünf Jahre, Veränderungswünsche sowie Lob und Kritik vorgenommen.

Diese Grundaussagen sollen anschließend über die elektronischen Daten-Verarbeitung Form gewinnen und selbstverständlich öffentlich gemacht werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/433588?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706825%2F706827%2F
Zwei Unfälle mit Betrunkenen ohne Führerschein – ein Schwerverletzter
Polizeieinsätze am Freitagabend: Zwei Unfälle mit Betrunkenen ohne Führerschein – ein Schwerverletzter
Nachrichten-Ticker