Warendorf
Vereinsauflösung verhindert

Montag, 11.02.2008, 17:02 Uhr

Freckenhorst . „Sie haben uns überrascht“, lobte Fritz Hein , bis dahin noch Zweiter Vorsitzender des Vereins der Freckenhorster Blumen- und Gartenfreunde, die hohe Zahl der Anwesenden bei der außerordentlichen Generalversammlung im Stifthof Dühlmann am Sonntag. Diese war nötig geworden, da bei der regulären Versammlung im Dezember weder ein Kassenbericht verlesen werden konnte, noch ein neuer Vorstand gefunden wurde. Sogar von Auflösung des aktiven Vereins war immer wieder die Rede.

Diese wurde am Sonntag jedoch abgewendet. Nach dem ordentlichen Kassenbericht von Kassierer Heinz Döpker und dem Kassenprüfungsbericht durch Kassenprüfer Fritz Dahlskamp suchten die Gartenfreunde nach einem neuen Vorsitzenden, der die Nachfolge von Christel Döpker antreten sollte. Wahlleiter Werner Weers stellte Einstimmigkeit bei der Wahl von Wolfgang Flebbe in das Amt fest. Dieser nahm die Wahl an und hoffte auf Unterstützung der Mitglieder, da er ein schweres Erbe antrete, wie er lobend beim Rückblick auf die hervorragende Arbeit seiner Vorgängerin befand.

Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Lothar Wargel gewählt. Schriftführerin Bernhild König wurde wiedergewählt, ebenso Kassierer Heinz Döpker. Statt vier, werden künftig fünf Beisitzer den Vorstand unterstützen. Dazu wählten die Gartenfreunde Norbert Brinkmann, Peter Kulla, Hildegard Wargel, Irmgard Lütke-Hütmann und Dieter Theres.

Sichtlich erleichtert waren die Mitglieder, dass sich ihr Verein nicht aufgelöst hat. In lockerer Runde nutzten viele Gartenfreunde die Gelegenheit zum Gespräch untereinander und mit den neuen und den alten Vorstandsmitgliedern.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/489851?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706774%2F706821%2F
Nachrichten-Ticker