Warendorf
Kabarett zum Auftakt

Sonntag, 24.08.2008, 15:08 Uhr

Warendorf . Der bekannte Kölner Kabarettist Heinrich Pachl wird am Dienstag (9. September) um 20 Uhr zum Semesterauftakt der Volkshochschule Warendorf sein neues Soloprogramm „Vertrauensstörende Maßnahmen“ präsentieren.

Heinrich Pachl ist einem breiten Fernsehpublikum aus zahlreichen Kabarettauftritten, unter anderem in den „Mitternachtsspitzen“ des WDR bekannt. Er ist Träger zahlreicher Auszeichnungen, unter anderem des Adolf-Grimme-Preises 1986 und des Deutschen Kabarettpreises 2006.

Dass der Fisch vom Kopf her stinkt, ist bekannt. Aber um wessen Kopf handelt es sich dabei? Oder um welche Köpfe? Politik-Verdrossenheit greift wie eine Epidemie um sich. Und damit die Unlust an der Demokratie. Aber wo ist die Alternative?

Heinrich Pachl hat wieder Lösungen im Angebot – en gros und en detail. Mit seinem neuen Kabarett-Solo „Vertrauensstörende Maßnahmen“ dürfen die Zuschauer eine weitere Steigerung seines bisherigen Wirkens und Trachtens erwarten. Kurz: Es geht um Demagogie und Populismus, also um bewährte Methoden von Dressur und Verdummung.

Heinrich Pachl präsentiert, natürlich in komisch-explosiver Machart, die Chronik des laufenden Schwachsinns für all die, die chronisch daran leiden. Die Veranstaltung findet im Sophiensaal in Warendorf, Kurze Kesselstraße 17, statt. Die Volkshochschule bittet um vorherige Kartenreservierung unter 0 25 81/9 38 40.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/402369?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706774%2F706811%2F
Nachrichten-Ticker