Warendorf
Verkehrsknotenpunkte unter der Lupe

Mittwoch, 17.12.2008, 18:12 Uhr

-pd/jb- Milte . Unter Ausschluss der Öffentlichkeit – auch die Presse war unerwünscht, weil man eine Berichterstattung über (noch) nicht Spruchreifes befürchtete – hat am Mittwoch im Jugendraum ein Treffen der Arbeitsgruppe Umwelt und Verkehr mit Vertretern der Stadtverwaltung, des Kreises Warendorf sowie des Landesbetriebs Straßen NRW stattgefunden, bei dem die verkehrstechnische Entwicklung Miltes thematisiert wurde.

Thomas Dreimann begrüßte neben Bürgermeister Jochen Walter Baudezernent Oliver Knaup, Rudolf Göbbeler und Gustel Heitkemper (beide Ordnungsamt), Carsten Rehrs und Ulrich Vetter vom Amt für Umweltschutz des Kreises Warendorf, Bernhard Ostkamp als Vertreter der Polizei sowie Hubertus Ebbeskotte Leiter der Abteilung Betrieb und Verkehr beim Landesbetrieb Straßen NRW.

Gemeinsam ging es um die Frage: Was können wir aus verkehrstechnischer Sicht Positives für Milte tun. „Verschiedene Verkehrsknotenpunkte wurden im wahrsten Sinne ,unter die Lupe‘ genommen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Arbeitskreises. Lösungsansätze, beispielsweise für Querungshilfen oder optische Hinweise – gerade für die schnell befahrene Ostbeverner Straße wie auch die Hesselstraße – seien diskutiert worden. Dabei sei schnell deutlich geworden, dass hinsichtlich der Finanzierungsmöglichkeiten solcher Maßnahmen „die Bäume nicht in den Himmel wachsen“.

Im Zusammenhang mit von der Arbeitsgruppe geäußerten Verbesserungsvorschlägen verwies Hubertus Ebbeskotte (Landesbetrieb Straßen NRW) auf die Unfallstatistik. Glücklicherweise seien die Unfallzahlen der vergangenen acht Jahre positiv zu bewerten, so Ebbeskotte. „Jeder Unfall weniger bestärkt uns in unseren Aktivitäten für die Sache“, kommentiert das der Arbeitskreis Milter Bürger.

Die Kontakte seien nun geknüpft, die Bereitschaft zur Zusammenarbeit signalisiert worden. „Wir werden weiter intensiv mit den einzelnen Abteilungen von Stadt, Kreis und Land zusammenarbeiten und gemeinsam Lösungen finden“, heißt es abschließend in der Pressemitteilung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/388327?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706774%2F706775%2F
Zwei Unfälle mit Betrunkenen ohne Führerschein – ein Schwerverletzter
Polizeieinsätze am Freitagabend: Zwei Unfälle mit Betrunkenen ohne Führerschein – ein Schwerverletzter
Nachrichten-Ticker