Warendorf
Jakob ist Chef im Negerdorf

Montag, 16.11.2009, 18:11 Uhr

Freckenhorst - Mit Niels Jakob hat die Nachbargemeinschaft Negerdorf seit der Generalversammlung am Sonntag in den Bürgerstuben einen neuen Vorsitzenden. Nach fünf Jahren im Amt stand Hermann Reckhaus für diesen Posten nicht mehr zur Wahl, und so wurde der bisherige Zweite Vorsitzende einstimmig von den Mitgliedern gewählt. Als Beisitzer wird Reckhaus, der seit 1978 im Negerdorf-Vorstand aktiv ist, der Nachbargemeinschaft jedoch erhalten bleiben. „Ich weiß, dass unsere Negerdorf-Tradition fortgeführt wird“, freute sich Reckhaus, einen Nachfolger gefunden zu haben.

Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Martin Pöhler gewählt. Nach neun Jahren Vorstandsarbeit legte Kassierer Horst Lewandowski sein Amt nieder. Nachfolger wurde Benedikt Großfeld.

Beisitzer Rainer Kieskemper und Schriftführerin Barbara Nüßing wurden wiedergewählt. Aus den Reihen des Vorstands verabschiedet wurde auch Josef Pösentrup, der seit 2000 als Beisitzer aktiv war.

Barbara Nüßing erinnerte an die Aktivitäten des vergangenen Jahres, darunter Weihnachtsbaumaktion, amenfrühstück und Sommerfest. Neu gestaltet wurde das Umfeld des Negerdorf-Steins an der Everswinkler Straße. 400 Mitglieder verzeichnet die Nachbargemeinschaft derzeit.

Mit dem Kassenbericht des scheidenden Kassierers Lewandowski zeigten sich die Nachbarn zufrieden.

Der Vorstand wies auf die kommenden Veranstaltungen hin. Am 28. November. ' wird der Weihnachtsbaum geschmückt, am 6. Dezember sind alle älteren Nachbarn zum Kaffeetrinken ins Bürgerhaus eingeladen. „Wir suchen noch Kuchenspenden“, forderte Barbara Nüßing die Nachbarn auf, sich bei ihr unter den Telefonnummer ' 94 26 02 zu melden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/316900?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706512%2F706523%2F
Nachrichten-Ticker