Warendorf
Migration, Integration und Toleranz

Mittwoch, 02.12.2009, 15:12 Uhr

Warendorf - Der Reigen der Integrationsforen in den Städten und Gemeinden wird am Freitag fortgesetzt. Unter dem Motto „Mit+diskutieren“ laden die Stadt Warendorf und der Kreis Warendorf am 4. Dezember um 16.30 Uhr gemeinsam zum Integrationsforum in die Aula der früheren Freiherr-von-Ketteler-Schule, Hermannstraße 23, ein. MIT - das steht in Warendorf für Migration , Integration und Toleranz.

Alle Warendorfer Bürger sind dazu eingeladen, die Möglichkeit zu nutzen, die weitere Integrationsarbeit der Stadt und des Kreises aktiv mitzugestalten. Der Erste Beigeordnete Dr. Martin Thormann und Landrat Dr. Olaf Gericke eröffnen die Veranstaltung. Auf dem Programm stehen Informationen und Diskussionen zur Integrationsarbeit. Zwei der insgesamt 15 zukünftigen Lotsen stellen sich und das Lotsen-Projekt vor. Teilnehmer des Integrationsworkshops der Stadt Warendorf berichten über die Diskussionen und Ergebnisse. 

Die Veranstalter wollen anschließend mit den Gästen darüber ins Gespräch kommen, wie die Integrationsarbeit vor Ort noch weiter verbessert werden kann. Die Interkulturelle Öffnung von Vereinen, die Förderung der Migrantenselbstorganisationen und die politische Teilhabe bilden dabei die Schwerpunktthemen. Eine weitere Gruppe wird sich offen zum Thema MIT - Migration, Integration, Toleranz - in Warendorf austauschen. Die Anregungen fließen sowohl in die weitere Integrationsplanung der Stadt als auch des Kreises ein.

Der Sänger und Gitarrist Kaan Ukray und eine Hip Hop-Gruppe aus dem Jugendzentrum HoT garantieren an diesem Nachmittag eine gute Unterhaltung. Für eine Kinderbetreuung ist gesorgt, so dass auch bei den Kleinsten keine Langeweile aufkommt. Nach einem Imbiss wird die Veranstaltung gegen 19.30 Uhr ausklingen. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/312194?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706512%2F706513%2F
Nachrichten-Ticker