Warendorf
Einfach mal einen Baum schenken

Mittwoch, 28.04.2010, 06:04 Uhr

Warendorf - Den Tag des Baumes nutzte Wolfgang Schulze , Geschäftsführer der Kreisgruppe Warendorf der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald , um im Rahmen eines Pressegespräches zwei Projekte der Schutzgemeinschaft (SDW) vorzustellen. Ein geeigneter Ort dafür war der Punkt Drei Eichen am Emsauen-Weg, noch dazu unter der blühenden Krone einer Vogelkirsche, dem Baum des Jahres 2010. Mit dabei waren Mechtild Wolff als Vorsitzende des Heimatvereins Warendorf, Heinz-Hubert Wolff und der ebenfalls für den Naturschutz engagierte Dr. Bernd Tillessen.

Wolfgang Schulze berichtete, dass seine Organisation allen Kommunen im Kreis jedes Frühjahr ein Geschenk in Form von zwei Bäumen des Jahres mache. Sie werden an markanten Stellen gepflanzt. Er erinnerte an die Darstellung der Kulturfrau auf der Rückseite der alten 50-Pfennig-Münze. Diese DM-Münze hat bereits auf die Notwendigkeit des Nachpflanzens von Bäumen hingewiesen.

Das zweite Projekt ist gleichfalls auf Dauer ausgerichtet. Mit dem Baumscheck wird Kindern Geld für Bäume geschenkt. Es soll damit die zwischenmenschliche Ebene nachhaltig angesprochen werden. Das Geschenk wecke das Naturinteresse, bleibe ein Leben lang aktuell, fördere die Kommunikation der Kinder untereinander und auch das Miteinander von Generationen. Die Aktion startet im Herbst. es werden auf ein Konto der SDW Geldbeträge von 25, 50 oder 100 Euro eingezahlt. Dafür erhält der Geldgeber Bäume vorgegebener Sorten zum Verschenken einschließlich einer Urkunde. Einzelheiten dazu auf der Homepage des SDW unter

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/188990?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706341%2F706446%2F
Nachrichten-Ticker