Warendorf
Der Bauhof ist eine Baustelle

Mittwoch, 12.05.2010, 07:05 Uhr

Warendorf - Das war zwei Stunden lang großes Kino: Gleich sechs Köpfe stark - mit Präsident Werner Haßenkamp an der Spitze - gastierte das Gemeindeprüfungsamt NRW in den heiligen Hallen des Rathauses, um dem Hauptausschuss des Rates seine Ergebnisse zu präsentieren.

Das Team der Fachleute aus Herne hat die Mitarbeiter von Bürgermeister Jochen Walter unter die Lupe genommen. Der Auftrag: Herausfinden, wo Warendorfs Verwaltung noch Entwicklungspotenzial hat und ob die Stadt wirtschaftlich gemanagt wird.

In der Regel kommen die Gemeindeprüfer mit Vorschlägen und Empfehlungen, verteilen Noten. Das war auch hier so. Da gab es einige Hinweise, was Einnahmen und Schulden der Stadt angeht. So liegt Warendorf mit seinen Pro-Kopf-Schulden etwas unter dem Landesschnitt. Gleiches gilt allerdings auch für die Einnahmen. Die Prüfer plädieren für eine Anpassung der Gewerbesteuer und für eine Neukalkulation der Gebühren.

Recht nah am Landesdurchschnitt ist Warendorf, was die Personalausgaben pro Einwohner angeht. Um da besser zu werden, könnte man Personal (rund acht Stellen) abbauen. Erreicht werden könnte das durch noch stärkere interkommunale Zusammenarbeit. Hier, so lobte das Prüfungsamt, sei Warendorf bereits jetzt aktiv und auf dem richtigen Weg.

Durchweg erfreuliche Noten bekommt die Stadt bei der Gebäudewirtschaft. So liegen die Ausgaben für Wärme, Strom und Wasser kräftig unter den Vergleichswerten. Sparpotenzial sehen die Prüfer bei Reinigungsausgaben oder Hausmeisterdiensten.

Eine Baustelle sieht das Gemeindeprüfungsamt beim Baubetriebshof. So müsse die betriebswirtschaftliche Steuerung bei der Unterhaltung von Verkehrsflächen verbessert werden. Kostenrechnung, Kalkulation und Aufgabenanalyse sind nach Ansicht der Prüfer zu optimieren.

GPA-Präsident Haßenkamp: „Wir verstehen uns als Einrichtung, die Kommunen im partnerschaftlichen Dialog prüft, berät und unterstützt. Wir vergleichen Kommunen in ihrem Verhalten, weisen auf vorbildliche Lösungen hin.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/546048?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706341%2F706440%2F
Nachrichten-Ticker