Warendorf
Auszeichnung für GoStore

Donnerstag, 10.06.2010, 09:06 Uhr

Kreis Warendorf - Es war genau die Neuerung, die der Markt gerade brauchte. Das Beckumer Unternehmen CSS Cargo-Safety-Systems hat seit Frühjahr 2009 eine Transport- und Lagerlösung mit Namen „GoStore-Box“ auf den Markt gebracht. „Die Go

Store-Box-Lösung ist vor allem für Unternehmen, die kleinere Mengen Gefahrstoff sicher transportieren und am Bestimmungsort lagern wollen eine gute Lösung“, erläutert Geschäftsführer Dietmar K. Wichmann , der seine Wurzeln in Warendorf hat - als Sohn des Ehrenvorsitzenden der CDU-Seniorenunion im Kreisverband Warendorf, Heinrich Wichmann .

Dass die GoStore-Box wirklich eine geniale Lösung für den „Gefahrgut-Markt“ ist, das beweist auch die Auszeichnung der Beckumer Firma CSS mit dem Innovationspreis der Fachzeitschrift Gefahr/gut. Die begehrte Trophäe wurde im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Rahmen der 20. Gefahrguttage in München übergeben. Mit der Vergabe des Innovationspreises prämiert die Fachzeitschrift bereits seit 2003 in jedem Jahr ein Unternehmen, das nachweislich eine innovative Gefahrgutlösung erfolgreich eingeführt hat. Ein Fachbeirat aus 17 Experten aller Bereiche des Gefahrguthandlings wie Chemie, Transport , Ausbildung, Beratung, Handel, Verbände und Ministerien vergibt alljährlich den beliebten Preis.

Was steckt nun letztlich hinter der „GoStore-Box-Lösung“?

Mit einem kleinen und überschaubaren Format von 80 mal 120 Zentimetern, ausgerüstet mit festen Seitenwänden, Staplertaschen, Belüftung, einem verschließbaren Deckel sowie einer Auffangwanne entspricht diese stapelbare Gitterbox den Bestimmungen zur Lagerung gefährlicher Stoffe. Und der Clou daran, so erklärt das Unternehmen, sei es, dass sich mit Hilfe einer leicht verschiebbaren stabilen Platte Fässer, Kanister und Flaschen stets formschlössig sichern lassen. Die Vorschriften für den Gefahrguttransport werden erfüllt und zugleich kann die Box selbst wie jede normale Gitterbox auf dem LKW verladen und gesichert werden.

Ein großes Einsatzpotential insbesondere bei der Baustellenversorgung und im Handwerk sah die Fachjury für die Box im Rahmen ihrer Bewertung.

„Die erste Serie der CoStore-Box ist nun in Bau gegangen“, erläutert Geschäftsführer Dietmar K. Wichmann auf Nachfrage der Westfälischen Nachrichten. Die Problematik des Platzmangels und des Transports von kleineren Gefahrgutmengen habe es schon länger gegeben. „Die Initialzündung für die Herstellung der GoStore-Box“ war dann letztlich der Bedarf eines namhaften Lackherstellers,. Es wurde dringend ein Lager- und Transportbehältnis benötigt, das allen Forderungen der geltenden Gesetze und Richtlinien gerecht werden sollte“, so Wichmann. Er entwickelte aus dieser Sachlage heraus gemeinsam mit einem langjährigen Freund, dem Schlossermeister Thomas Therling, die technischen Komponeten der GoStore-Box bis zur Serienreife, die auch urheberrechtlich geschützt und zertifitziert ist. Die CSS GmbH wurde 2006 durch den Geschäftsführenden Gesellschafter Dietmar Wichmann und zwei weitere Gesellschafter gegründet. Schwerpunkt des Beckumer Unternehmens ist die formschlüssige Ladugnssicherung im Güterverkehr. Die immer strenger werdenden Gesetze und Richtlinien zur Sicherung von Gefahrgütern konnten mit konventionellen Ladungssicherung-Mitteln nicht erfüllt werden. Die Firmen sind mittlerweile verpflichtet, ein TRBF-Lager (Technische Regeln für brennbare Flüssigkeiten) nachzuweisen. Dies ist oft aus Platzgründen schwer umzusetzen. Mit dem Einsatz der GoStore-Box können solche Gefahrstoffe sowohl im Inneren als auch im Außenbereich gelagert werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/177232?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706341%2F706396%2F
SPD sieht Probleme bei Verkehr und Lärm
Die stillgelegte Baustelle des Hafencenters am Hansaring.
Nachrichten-Ticker