Warendorf
Abschied nach 88 Jahren

Donnerstag, 22.07.2010, 14:07 Uhr

Warendorf - Drei verdiente Pädagogen des Gymnasium Laurentianum wurden jetzt in den Ruhestand verabschiedet: Jana Bergold-Bock , Dr. Volker Philipp und Michael Sternberg. Sie haben zusammen insgesamt 88 Jahre am Gymnasium Laurentianum unterrichtet.

Die verschiedenen Fachschaften und Schulleiterin Marlis Ermer unterstrichen das außergewöhnliche Engagement der drei Kollegen, das bleibende Spuren in ihrer Schule hinterlassen wird.

Oberstudienrätin Jana Bergold-Bock hat seit 1989 die Fächer Englisch, Musik und Russisch unterrichtet. Sie leitete zahlreichen Klassen, in denen sie Englisch und Musik erteilte. In den vergangenen Jahren unterrichtete sie überwiegend Russischkurse in der Oberstufe, die im Rahmen der Kooperation aller drei Warendorfer Gymnasien stabil angewählt wurden. Ihre Nachfolge ist durch eine Neueinstellung mit den Fächern Mathematik, Musik und Russisch gesichert.

Studiendirektor Dr. Volker Philipp unterrichtete seit 1979 die Fächer Physik, Mathematik und Informatik. Eigentlich hat er sich den Eintritt in den Ruhestand schon ab Februar verdient, aber mit wenigen Unterrichtsstunden hat er unter anderem seinen letzten Leistungskurs Physik zum Abitur geführt. Als Oberstufenkoordinator konnte er gerade in den vergangenen Monaten die Herausforderung des Doppeljahrganges begleiten und stand für viele Fragen unterstützend zur Verfügung. Seine Nachfolge, insbesondere im Fach Physik, konnte durch zwei Neueinstellungen zum neuen Schuljahr gut gesichert werden.

Studiendirektor Michael Sternberg unterrichtete seit 1976 die Fächer Chemie, Mathematik und Physik. Schon 1974 lernte er im Rahmen des Referendariates das Gymnasium Laurentianum kennen. Er war aktiv beim Umzug aus dem Gebäude an der Freckenhorster Straße in das Schulviertel beteiligt. Als Diplomchemiker übernahm er über die vielen Jahre die Leistungskurse im Fach Chemie. Bei Engpässen unterrichtete er Physik und Mathematik. Er war Erprobungsstufenkoordinator und zuletzt Klassenlehrer in der Jahrgangsstufe 6. Er hat den Weg der ersten Jahrgangsstufe in den gebundenen Ganztag mit seiner langjährigen Erfahrung in den Jahrgangsstufen 5 und 6 kompetent begleitet und hat bei den Startschwierigkeiten dem Ganztagsteam immer wieder als Berater zur Verfügung gestanden.

Viele Jahre war er für die Bezirksregierung in der Lehrerfortbildung Chemie tätig. Von seinen langjährigen Erfahrungen profitiert bis heute auch ein Schulbuchverlag. Bedauerlicherweise konnte die Nachfolge im Fach Chemie noch nicht sicher gestellt werden. Aber die Bedarfe für das kommende Schuljahr konnten durch entsprechende Umverteilung mit einer Neueinstellung in Biologie übergangsweise überbrückt werden. Schulleiterin Marlis Ermer wünscht sich nicht nur Neueinstellungen mit der Fakultas Chemie, sondern auch eine Renovierung der naturwissenschaftlichen Räume.

Mit Beginn des neuen Schuljahres werden die 88 Lehrerjahre durch sechs Neueinstellungen ersetzt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/285489?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706341%2F706385%2F
Nachrichten-Ticker