Warendorf
Begrüßungsbogen wird errichtet

Dienstag, 20.07.2010, 11:07 Uhr

Freckenhorst - Seit dem 75. Jubiläum der Ehrengarde im Bürgerschützenverein Freckenhorst hat es sich eine Gruppe von Altehrengardisten zur Aufgabe gemacht, alljährlich zum Schützenfest die Errichtung des Begrüßungsbogens zu übernehmen. Dies hat sich mit den Jahren zu einem festen Bestandteil der Vorbereitungen am Donnerstag vor dem Schützenfest bewährt.

Die Gruppe und alle, die sich zwischenzeitlich aus der Ehrengarde zurückgezogen haben, sind wieder aufgefordert und eingeladen am Donnerstag (22. Juli) um 15.30 Uhr auf dem Hof Grothues mitzuhelfen.

Die Bogenstangen werden zuvor aus der Gerätehalle geholt und auf dem Hof abgelegt. Alle, die sich bis dahin eingefunden haben, fahren dann mit einem Treckergespann in die Wälder des Grafen von Westerholt.

Mit fachkundiger Hilfe von Schützenbruder Franz Scheimann werden einige Tannenbäume gefällt und verladen. In geselliger Runde geht es anschließend zum Hof Grothues zurück. Bei einer obligatorischen Stärkung mit Brot und Grillwurst werden ab etwa 18 Uhr die 16 Meter langen Stangen mit den Nadelzweigen gebunden und in die Obhut von Schützenbruder Hugo Grothues gegeben. Hierzu hat übrigens die aktuelle Throngesellschaft um König Elmar Halbuer ihre Mithilfe und Unterstützung zugesagt. Ob der König (ebenfalls Altehrengardist) selbst Hand anlegt oder seine Hilfe mit kühlen Getränken ersetzt, bleibt abzuwarten. Der Abend klingt aus, wenn die Arbeit erledigt und das Ergebnis zufriedenstellend bewertet ist.

Alle Helfer treffen sich dann am Samstagmorgen um 11 Uhr vor Ort „Am Wörden“, um den Bogen mit seinem Begrüßungsschild aufzustellen. Die Aktion endet am Dienstag (27. Juli) um 11 Uhr, wenn die Gruppe den Bogen abgebaut und wieder eingelagert hat.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/285919?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706341%2F706385%2F
Nachrichten-Ticker