Warendorf
Turner trotzen Temperaturen

Mittwoch, 21.07.2010, 19:07 Uhr

Freckenhorst - Zum 18. Mal fanden jetzt die Vereinsmeisterschaften des TuS 07 Freckenhorst im Turnen statt. Der Wettkampf wurde in zwei Durchgänge aufgeteilt. Zu Beginn durften die Jungen und die jüngeren Mädchen ihr Können unter Beweis stellen.

Die Jungen wurden gelost und turnten so in Mannschaften zu zweit oder dritt, wobei die jeweils zwei besten Wertungen in die Mannschaftswertung einflossen. Die Mädchen turnten in den leichteren Wettkampfstufen Einzelwettkämpfe.

Trotz der großen Hitze konnte der TuS schon im ersten Durchgang eine hohe Beteiligung von 45 Turnerinnen und Turnern verzeichnen. Auch die Besucherränge waren mit Eltern und Großeltern gut gefüllt. Für die Teilnehmer und Besucher wurden, neben kühlen Getränken und Kaffee, ein reichhaltiges Kuchenbuffet und Würstchen vom Grill geboten. Mit Disziplin und viel Spaß konnten die Teilnehmer den Wettkampf zügig durchturnen und sich bei der Siegerehrung über Freikarten einer Veranstaltung mit Fabian Hambüchen , der im August in Sendenhorst zu Gast ist, freuen.

Bei den Jungen setzte sich die Mannschaft von Roland Schütter und Luca Streichardt durch. Silber ging an die Mannschaft mit Thomas Giesbrecht , Patrick Stolz und Christoph Eismann. Den Bronzerang konnten sich Tim Landwehr, Paul Kleinelanghorst und Fabian Fuisting sichern. Rang vier ging an Johnnes Große Perdekamp, Simon Bütfering und Marco Beerenbrink. Rang fünf ging an die ersatzgeschwächten Jonas Beerenbrink und Leon Streichardt.

In der internen Einzelwertung siegte Luca Streichadt vor Roland Schütter und Thomas Giesbrecht.

Im Wettkampf 2 turnte erstmals eine Gruppe von Kindern im Kindergartenalter. Hier siegte souverän mit über einem Punkt Vorsprung Aileen Reeken. Silber erturnte sich Pia Voß, und Bronze ging an zwei Turnerinnen: Anna Bütfering und Katharina Pösentrup.

Im Wettkampf 3 wurden die Pflichtübungen P2 und P3 geturnt. Es gewann Laura Kaldewey mit einem Vorsprung von 1,8 Punkten auf Emelie Thies. Platz 3 ging an Madita Kraemer.

Im Wettkampf 4 wurden schon anspruchsvollere Übungen verlangt. Es wurden die Pflichtübungen 3 und 4 gezeigt. Hier war die Konkurrenz nah beieinander. Vereinsmeisterin wurde mit 52,0 Punkten Marlena Westhoff. Mit 51,4 Punkten konnte sich Vanessa Reeken Silber sichern, mit nur 0,1 Punkten Vorsprung auf Rang 3, der an Sophia Beerenbrink ging.

Im höchsten Wettkampf des ersten Durchgangs, der P4 und P5, siegte Corinna Elkmann (53,5 Pkt.) vor Kathrin Rickmann (52,9) und Annelie Hagemeier (52,1).

Die Zeit bis zur Siegerehrung wurde überbrückt durch eine Tanzdarbietung der Leistungsgruppe. Diese Mädchen trainieren zusätzlich zum Turnen einmal wöchentlich unter der Leitung von Alica Helmer Tanz.

Vor Beginn des zweiten Durchgangs wurde den Zuschauern durch fließendes Bodenturnen auf der Akrobahn schon einmal ein kleiner Vorgeschmack auf den Wettkampf der Leistungsturnerinnen gegeben. Trotz der Hitze wurden scheinbar mühelos Tempo-Flick-Flack, Vorwärts- und Rückärts-Salti und vieles mehr gezeigt.

Im zweiten Durchgang wurden wiederum Mannschaften ausgelost. Im Wettkampf 6 wurden die Pflichtübungen 5 bis 8 gezeigt. Hier gewann die Mannschaft mit Neele Kesse, Alina Wömpener, Melanie Sick und Jana Gorniak mit nur 0,05 Punkten Vorsprung vor der Mannschaft von Johanna Bruns, Alina Weimer und Charlotte Meibeck, und den Bronzerang belegten Katharina Zanke, Kira Papenbrock und Lara Thies.

Souverän siegte Neele Kesse auch in der Einzelwertung, gefolgt von Katharina Zanke und Sabine Schulze Niehues auf Platz 3.

Im Wettkampf 7 gingen die Kürturnerinnen an den Start. Mit 91,9 Punkten entschieden Paulina Achtermann, Paulina Averhoff und Anna Zanke den Wettkampf für sich. Mit einem Rückstand von 1,8 Punkten ging der Silberrang an Alica Helmer und Sophie Achtermann.

89,1 Punkte - und damit Platz 3 - erturnten sich Amelie Meibeck und Marie Luhmeyer. Rang 4 ging schließlich an die Mannschaft von Sophia Luhmeyer, Theresa Averhoff und Franziska Auerswald. In der internen Einzelwertung belegte Paulina Averhoff mit 46,8 Punkten Platz 1, gefolgt von Sophia Luhmeyer mit 46,6 Punkten auf Platz 2 und Amelie Meibeck auf Platz 3 mit 45,9 Punkten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/285771?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706341%2F706385%2F
Nachrichten-Ticker