Warendorf
Bilder formulieren das Unsagbare

Donnerstag, 13.01.2011, 10:01 Uhr

Freckenhorst - Zur ersten Vernissage des Jahres hatte die LVHS am Montagabend eingeladen. Johannes K. Rücker begrüßte als Leiter der Landvolkshochschule die Künstlerin, Helena Thenior aus Hamburg, etliche Freunde und Verwandte der Ausstellerin sowie Kunstliebhaber und die Teilnehmer des 113. Hauptkurses der LVHS, der am Morgen begonnen hatte.

Rücker berichtete, dass der Kontakt zu der 1980 in Münster geborenen Künstlerin über den münsterschen Weihbischof em. Friedrich Ostermann zustande gekommen war. Dieser war in einer Ausstellung auf die Werke Helena Theniors (Tochter der Schriftsteller Jutta Richter und Ralf Thenior ) aufmerksam geworden und hatte im vergangenen Jahr in der Landvolkshochschule angefragt.

Rücker würdigte die Bilder in der Galerie als gute Anregung für die Seminarteilnehmer und Besucher der LVHS.

Eine kurze Laudatio hielt Ralf Thenior. Der ungewöhnlich anmutende Titel der Ausstellung „Grasflohhimmel - von Fischen, Farben und Formen“ spiegele die Bandbreite der Werke, die das Kleine - Gras oder Floh - und das Größte - den Himmel - zeigten. Bei längerem Hinsehen lasse sich in den Bildern auch ein gewisser Humor oder eine Ironie erkennen. Bilder seien Formulierungen des Unsagbaren. Der anschließende Sektempfang wurde untermalt durch Volkslieder, die Helena Thenior auf einer CD veröffentlicht hat.

Die Ausstellung ist noch bis zum 3. März in der LVHS zu sehen. Die LVHS-Galerie ist montags bis samstags von 10 bis 19 Uhr und sonntags von 10 bis 14 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/260133?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F703995%2F706334%2F
Nachrichten-Ticker