Warendorf
Bezauberndes Orangenmädchen

Donnerstag, 16.06.2011, 20:06 Uhr

Warendorf - Auf ein leises, aber doch sehr emotionales kleines Kammermusical können sich die Besucher des Theaters am Wall heute Abend freuen. Dann nämlich feiert das Mariengymnasium die Premiere des Musicals „Das Orangenmädchen“ von Jostein Gaarder , dem Autor von „Sophies Welt“.

Das Stück erzählt von dem 15-jährigen Georg ( Johannes Niehaus ), der plötzlich einen Brief seines Vaters (Hermann Bedke) in den Händen halt, der verstarb, als Georg gerade einmal vier Jahre alt war. Der kleine Georg (Corvin de Vries) war zu jung um zu verstehen. Deswegen wählte der Vater den Brief, in der Hoffnung, sein Sohn werde ihn zum rechten Zeitpunkt erhalten. Er erzählt in seinem Brief die Geschichte des Orangenmädchens (Maria Bergmann) und den steinigen Weg des Kennenlernens. Auch wenn es ein Brief des Abschieds ist, so gibt die Geschichte des Orangenmädchens auch immer wieder Anlass zum Schmunzeln.

Für Georg ist die Geschichte seiner Eltern und ihrer großen Liebe eine Reise in die Vergangenheit. Doch nach und nach begreift Georg, dass es in dem Brief eigentlich um seine eigene Zukunft geht. Was ihn vor die Herausforderung stellt, dass es sich selbst fragen muss, was er es denn mit der Liebe und dem Leben anfangen will. Vor allem, nachdem er Isabell (Charlotte Gengenbach) kennen und vielleicht sogar lieben gelernt hat? Eine Antwort von seinem Vater kann er nicht mehr bekommen. Das muss er selbst herausfinden.

Das besondere des Musicals wird auch in der instrumentalen Besetzung deutlich. Nicht wie gewohnt ein großes Orchester oder eine Band, nein nur Flügel (Ines Niehaus) und Cello (Philipp Lichthenthaler) verleihen der Inszenierung ihren ganz eigenen Charakter. Die beiden Seiteninstrumente bilden dabei einen harmonischen Einklang mit den geübten Stimmen der Musicaldarsteller.

Ganz entspannt können die Hauptdarsteller heute Abend in die Premiere gehen, haben doch alle ihr Abitur seit ein paar Tagen in der Tasche. Ein bisschen Lampenfieber wird aber wahrscheinlich doch dabei sein. Auch bei Joachim Holling, der zwinkernd verrät: „Das ist das erste Musical, bei dem ich im Publikum sitzen kann und es genießen werde.“

Karten für alle Vorstellungen (17., 18. und 19. Juni) gibt es bei „Musik Hoffmann“ (Dreibrückenstraße 25) ' 0 25 81/6 39 69 oder per E-Mail: das-orangenmädchen@live.de.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/125308?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F703995%2F706283%2F
Nachrichten-Ticker