Viel weniger Papiercontainer
Eigene Tonne ist eine Alternative

Warendorf -

In der jüngsten Sitzung des Betriebsausschusses wurde beschlossen, die Anzahl der mit Papiercontainern ausgestatteten Containerstandorte von 39 auf insgesamt 13 Standorte zu reduzieren.

Freitag, 04.11.2011, 20:11 Uhr

Mit der Maßnahme soll Anfang des Monats November 2011 begonnen und dann die Liste „nach und nach“ abgearbeitet werden.
Hier nun die zukünftigen Containerstandorte , an denen dann noch Papier gesammelt wird.
Warendorf : Andreasstraße, Parkplatz Lidl-Markt, Dr.-Hans-Kluck-Straße, Emspromenade, Ecke Bleichstraße, Fürstenbergstraße, hinter EKZ, Niedinkstraße, neben Marktkauf / oom-Baumarkt, Sassenberger Straße, Parkplatz ALDI Splieterstraße, Parkplatz HIT-Markt, Von-Ketteler-Straße und Parkplatz Hallenbad.
Der Abfallberater der Stadt Warendorf, Wolfgang Döhring, sieht diese Änderung als einen weiteren richtigen Schritt in die richtige Richtung an: „Durch die Standortreduzierung sollen die Kosten für den Reinigungsaufwand reduziert und somit auch das Portemonnaie der Bürger entlastet werden“.
Die verbleibenden Standorte werden bedarfsorientiert mit Papiercontainern ausgestattet bleiben.
„Gleichzeitig erscheint es unter den genannten Gesichtspunkten zumutbar, dass derjenige, der keine Papiertonne nutzen möchte, zentrale Standorte oder/und zusätzliche die monatlich stattfindenden caritativen Altpapiersammlungen in Warendorf und Freckenhorst aufsucht“, ergänzt Sachgebietsleiter Udo Bierbaum.
Für weitere Fragen stehen die Mitarbeiter der Abfallberatung unter der Telefon-nummer 0 25 81/54 66 66 oder per Email abfallberatung@warendorf.de zur Ver-fügung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/35954?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F703995%2F704022%2F
Nachrichten-Ticker