Fliegende Narrenkappe
Fluggerät nimmt Form an

Warendorf -

Am 28. Mai ist es dann endlich soweit und der HaBaKa wird beim Red Bull Flugtag mit einer überdimensionalen Narrenkappe an den Start gehen. Die Unterkonstruktion für das außergewöhnliche Fluggerät ist HaBaKa-geprüft. Die Karnevalisten sind zuversichtlich, dass die Kappe für Flugkapitän Christian Baggeroer in rund zwei Wochen fertig sein wird.

Montag, 30.04.2012, 15:04 Uhr

Fliegende Narrenkappe : Fluggerät nimmt Form an
Klaus Buller, Oliver Greiser, Tobias Harnischmacher, Thomas Bögel, Corinna Dünwald, Christian Baggeroer, Michael Schemskötter und Titus Harnischmacher (v. l.) beweisen sich zur Zeit als wahre Baumeister. Foto: Geuer

Dabei erhielten die Mitglieder der HaBaKa von vielen Seiten Unterstützung. So versorgte die Firma Karl Ahmerkamp aus Everswinkel die Hobbypiloten mit Bauholz. Anno 1670 Inhaber Ronald Hüsemann sorgte für ein Dach über dem Kopf und stellte eine Bauhalle in Freckenhorst zur Verfügung und die Spedition Adlatus wird das Fluggerät nach Mainz transportieren.

Für den Transport der Fans der tollkühnen Truppe sorgt das Busunternehmen Sieckendiek. Am 28. Mai startet um 7 Uhr ein Bus am Warendorfer Bahnhof in Richtung Mainz. Die Ankunft in Mainz ist für 11 Uhr geplant. Der Eintritt zu dem Red Bull Flugtag-Gelände ist frei. Die Rückfahrt ist für 19 Uhr vorgesehen, so dass man gegen 21 Uhr wieder in Warendorf eintreffen wird. Für 25 Euro haben alle „Flugbegleiter“ die Möglichkeit diesen Shuttleservice in Anspruch zu nehmen. Eine Anmeldung ist hierfür jdoch erforderlich: ' 0 54 23/ 94 14 32 oder

 

| habaka@sieckendiek.de

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/714594?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F703932%2F703933%2F
Nachrichten-Ticker