Kicken aus Leidenschaft
Netzwerk der Hallenfußballer reicht durch ganz NRW / Regelmäßige Teilnahme an Turnieren

Warendorf -

2004 gründete sich der Verein aus der ehemaligen Betriebssportgemeinschaft der Sportschule der Bundeswehr und der „Thekenmannschaft FC Klamotte“, die beide seit den 80er Jahren hobbymäßig hinter dem runden Leder herjagten.

Samstag, 14.04.2012, 14:04 Uhr

Kicken aus Leidenschaft : Netzwerk der Hallenfußballer reicht durch ganz NRW / Regelmäßige Teilnahme an Turnieren
Bei Ausflügen und Unternehmungen sind auch immer die Frauen und Kinder der HFC Mitglieder mit dabei (großes Bild). Am Montag treffen sich die „älteren Semester“ des Vereins zu einer lockeren Runde Fußballtennis (kleines Bild). Foto: Geuer

Der damalige erste Vorsitzende Bodo Windmüller des HFC hatte die Idee zum Zusammenschluss, da beiden Truppen Spieler fehlten. „Wir müssen uns ganz neu aufstellen – das war damals seine Devise“, erzählt der heutige Vorsitzende André Hagedorn , ebenfalls einer der Männer der ersten Stunde. Kurzerhand wurde damals ein Vereinslogo entworfen und die Kicker starteten in eine neue Ära. „Seitdem haben wir auch prominente Mitglieder in unseren Reihen“, freut sich André Hagedorn. Zu den Promis zählt Oberst Robert Gareißen, der von 1996 bis 2000 die Sportschule der Bundeswehr leitete. Ihm zu Ehren wird in jedem Jahr der General Gareißen Pokal, ein Kleinfeldturnier, ausgerichtet. Weitere Highlights im Vereinsjahr sind die Ausrichtung der Hallenturniere Oberst Kuhn Pokal und HFC Winterpokal.

Aber nicht nur bei den eigenen Turnieren gehen die Kicker an den Start. Über die Jahre haben die Hobbyfußballer zahlreiche Kontakte in ganz NRW geknüpft. Turniere bei den Freunden des FSV Pivitsheide oder im entfernten Sonthofen bei München gehören für die Mitglieder einfach dazu. Genauso wie das wöchentliche Training in der Bundeswehrsportschule. Jeden Montag treffen sich die „älteren Semester“ um 17 Uhr zu einer lockeren Stunde Fußballtennis, bevor sich von 18 bis 20 Uhr die jüngeren Spieler des Vereins treffen. Noch ist der Verein männerdominiert, aber „Frauen nehmen wir selbstverständlich auch gerne mit auf“, sagt Hagedorn. Die Frauen der Vereinsmitglieder sind aber keinesfalls außen vor. Bei gemeinsamen Aktivitäten wie Ausflügen, Fahrradtouren, Weihnachtsfeiern und Kegelabenden im Vereinslokal der Kantine der Bundeswehrsportschule– „Unsere Frauen sind immer mit dabei.“ Für alle, die Fußball mögen und selbst in geselliger Runde Aktive werden möchten, ist der HFC genau das Richtige.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/702414?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F703932%2F703933%2F
B 54 jetzt in beide Richtungen gesperrt
Bauarbeiten im Kreis Steinfurt: B 54 jetzt in beide Richtungen gesperrt
Nachrichten-Ticker