Aktion Kleiner Prinz zieht Bilanz
In Haiti ist die Arbeit schwierig

Warendorf -

763 000 Euro. Diese Summe stand am Anfang des Rechenschaftsberichtes von Maria Mussaeus auf der Mitgliederversammlung des Kinderhilfswerks Aktion Kleiner Prinz. Diese Summe ist 2011 an Spenden zusammen gekommen.

Dienstag, 08.05.2012, 10:05 Uhr

Die Vorsitzende dankte allen Spendern und Unterstützern. Nur durch sie sei es möglich, Kindern in der ganzen Welt zu helfen. „Aber unsere Projekte sind auf Dauer angelegt“, erklärte Mussaeus weiter, „deshalb sind wir auf sichere, verlässliche Einkünfte angewiesen. Nur regelmäßige Mitgliedsbeiträge können das garantieren,“rief die Vorsitzende dazu auf, der Organisation beizutreten.

Auch Veranstaltungen bringen Geld in die Kasse der Aktion Kleiner Prinz. Hoffnungslauf und Trödelmarkt seien inzwischen fast zu gesellschaftlichen Großereignissen geworden. „Sorgen Sie mit dafür, dass sich am diesjährigen Hoffnungslauf am 2. Juni wieder viele Menschen beteiligen“, forderte Mussaeus die Mitglieder auf. Im vergangenen Jahr seien dadurch immerhin 15 000 Euro zusammengekommen.

Beim Blick auf die Hilfsprojekte legte die Vorsitzende einen Schwerpunkt auf den Waisenhausbau in Haiti und ein Gesundheitsprojekt im Westen Ugandas . Die Aufgabe in Haiti sei besonders erschwert durch ungeklärte Rechtsfragen und eine wenig effizient arbeitende Verwaltung. Außerdem sei es nicht leicht gewesen, einen zuverlässigen Partner für die Planung, Durchführung und Überwachung des Großprojektes zu finden. „Aber während seines jüngsten Aufenthalts dort hat Dieter Grothues gute Wege gefunden“, zeigte sich Mussaeus erleichtert.

In Uganda liefen die Dinge dank Elvyra Pöhland gut. Anfangs habe die Aktion Kleiner Prinz nur Moskitonetze finanziert. Inzwischen gebe es aber einen umfassenden Kampf gegen Aids . Und jetzt sei Elvyra Pöhland dabei, in ihrer Gegend kleine Dorfkliniken für wohnortnahe Behandlungen zu gründen. „Sie hat sich als äußerst zuverlässige Partnerin erwiesen. Deshalb werden wir sie weiter unterstützen“, informierte die Vorsitzende die Mitglieder.

Im Anschluss zum Bericht wurden dann noch die üblichen „Geschäfte“ erledigt. Nach der Entlastung des Vorstandes bestätigte die Versammlung turnusgemäß Günter Ellger und Wolfgang Wohlgemuth als Beisitzer im Vorstand.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/731679?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F703932%2F739865%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker