4. Hoffnungslauf der Aktion Kleiner Prinz wieder ein voller Erfolg
Ergebnis vom Vorjahr geknackt

Warendorf -

Bereits zum vierten Mal veranstaltete die Aktion Kleiner Prinz ihren Hoffnungslauf zugunsten notleidender Kinder. Pro gelaufenem Kilometer spendete die Sparkasse Münsterland Ost einen Euro und musste in diesem Jahr tief in die Tasche greifen: 2622 Teilnehmer erliefen zusammen 18 790,5 Kilometer. Das macht im Ergebnis rund 18 800 Euro für die Aktion Kleiner Prinz.

Sonntag, 03.06.2012, 16:06 Uhr

4. Hoffnungslauf der Aktion Kleiner Prinz wieder ein voller Erfolg : Ergebnis vom Vorjahr geknackt
Auch Foto: Stockmann

2 622 Teilnehmer, die zusammen 18 790,5 Kilometer zurücklegten – das ist das stolze Ergebnis des diesjährigen Hoffnungslaufes , der am Samstag stattfand. Umgerechnet bedeutet dies: Fast 18 800 Euro kommen der Aktion Kleiner Prinz (AKP) zugute.

Bereits um zehn Uhr starteten die ersten Teilnehmer zwischen den Emsbrücken. Egal ob gehend, walkend, laufend, im Rollstuhl oder auf Inline-Skates – jeden Kilometer belohnte die Sparkasse Münsterland Ost mit einem Euro für notleidende Kinder und ihre Familien. Das Besondere: Sogar die Allerkleinsten, die im Kinderwagen so einige Kilometer hinter sich brachten, zählten.

Neben Bürgermeister und Schirmherr Jochen Walter freute sich auch Sparkassen-Chef Peter Scholz über die gelungene Aktion. Gerade die Kombination aus körperlicher Fitness und bürgerschaftlichen Engagement mache diese Veranstaltung einzigartig. „Und übrigens kenne ich keine Laufstrecke der Welt, die mit Euros gepflastert ist“, konnte Scholz zahlreiche Besucher zur Teilnahme animieren.

Vor allem viele Vereine und Arbeitskollegen nutzten die Chance und trugen im Team zum Erfolg der Aktion bei. So beteiligten sich neben den Westfälischen Nachrichten auch die Heinrich-Tellen-Schule und das Augustin-Wibbelt-Gymnasium am Lauf.

Für einen wahren Blickfang sorgten der Thron und die Ehrengarde des Schützenvereins „Hinter den drei Brücken“. In ihren grün-weißen Uniformen brachten die Schützenbrüder im Gleichschritt die Drei-Kilometer-Route hinter sich. „Wenn wir der Sparkasse ein paar Euro aus der Tasche locken können, sind wir doch gerne mit dabei“, stellte Ehrengarde-Kommandeur Frank Büscher schmunzelnd fest.

Auch die Kleinsten waren mit von der Partie. So bereiteten sich die Kinder des katholischen Bewegungskindergarten St. Laurentius aus Westkirchen mit dem einjährigen Programm „Fit vor Kids“ gezielt auf den Lauf um den Emssee vor.

Bei angenehmen Temperaturen starteten viele Teilnehmer sogar mehrere Male und bewiesen somit tatkräftigen Einsatz. Schon gegen Mittag deutete sich an, dass das Ergebnis vom Vorjahr geknackt werden kann. So konnten bis 12 Uhr bereits über 1 000 Teilnehmer gezählt werden. Die meisten Läufer entschieden sich für die längste Strecke von sechs Kilometern. Vier Läufer knackten sogar die Marathondistanz von 42,195 Kilometer. Das beste Ergebnis wurde mit 54 Kilometern erzielt. Im Ziel wartete schließlich auf jeden Läufer eine wohltuende Erfrischung. Mit insgesamt 270 Litern Wasser war der Getränkestand gut auf die durstigen Teilnehmer vorbereitet.

Eine Hüpfburg, die Besichtigung eines Feuerwehrfahrzeuges und Dr. Luftikus, der für die Kinder Ballonkunstwerke zauberte, rundeten die gelungene Veranstaltung ab. Daneben entführte die Tanzschule Ingrid die Gäste mit fetzigen Rhythmen in die Welt des Zumbas.

Die Gesamtsumme von rund 18 800 Euro wird in verschiedene Projekte investiert werden. „Welche Summe in welches Projekt fließt, entscheiden wir je nach Bedarf“, betonte Projektleiter Dieter Grothues.

Insgesamt 38 Helfer der AKP sorgten zusammen mit der Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Passend zum 20-jährigen Bestehen der Kinderhilfsorganisation ist für nächstes Jahr wieder das Fröscherennen geplant, bei dem aufgeblasene Plastik-Frösche im Wettrennen auf der Ems treiben.

Mehr Bilder zum Thema

in den Fotogalerien auf

www.wn.de

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/809172?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F703932%2F1042259%2F
Großfeuer bei Schweinezüchter: 2.500 Tiere tot
Zwei Feuerwehrmänner laufen an dem brennenden Stall eines Schweinezüchters vorbei.
Nachrichten-Ticker