Kirchenmusik an St. Laurentius
Junges Orgel-Talent spielt Bach

Warendorf -

In der Konzertreihe „Musik und Wort um 11“ spielt mam Sonntag in der Laurentius-Kirche der junge Organist Alexander Toepper Bach.

Donnerstag, 31.05.2012, 15:05 Uhr

Die Konzertreihe „Musik und Wort um 11“ findet am Dreifaltigkeitssonntag, 3. Juni, um 11 Uhr in St. Laurentius ihre Fortsetzung. Alexander Toepper wird Teile aus dem so genannten „Dritten Teil der Klavierübung“ von Johann Sebastian Bach interpretieren.

In der von Bach zusammengestellten Sammlung finden sich sechs Katechismus-Choräle von Martin Luther. In Form von deutschen Kirchenliedern sind Kyrie und Gloria davorgestellt. Auch enthält die Sammlung vier Duette. Als Ein- und Ausleitung umschließen Praeludium und Fuge in Es-Dur, deren jeweilige Dreiteilung von vielen als musikalisches Abbild der Heiligen Dreifaltigkeit angesehen wird, das Werk.

Alexander Toepper (geb. 1989) erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von zehn Jahren, der erste Orgelunterricht folgte mit 13. Von 2005 bis 2007 besuchte er den C-Kurs für katholische Kirchenmusik in Münster und erhielt dort Unterricht in künstlerischem und liturgischem Orgelspiel beim Warendorfer Bereichskantor Bernhard Ratermann. Von Januar 2008 bis Oktober 2009 war er Jungstudent am Hochbegabtenzentrum der Musikhochschule Detmold (DHZ) mit dem Hauptfach Orgel bei Prof. Tomasz A. Nowak. Seit Oktober 2009 studiert er dort katholische Kirchenmusik.

Toepper erhielt mehrere Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Zuletzt gewann er beim Internationalen Orgelwettbewerb im Rahmen des Wuppertaler Musiksommers 2010 einen dritten Platz. Er ist Stipendiat bei „Yehudi Menuhin – Live Music Now“ und leitet die Junge Kantorei Münster.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/805809?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F703932%2F1042259%2F
Nachrichten-Ticker