Ungewöhnlicher Arbeitseinsatz
Ab ins Beet

Freckenhorst -

In das Bild rund um die ehemalige Hauptschule fügen sich regelmäßig Schülerinnen und Schüler ein, die sich auf der Anlage in ihrer Freizeit gemeinsam entspannen oder abhängen. In der heutigen Jugendsprache heißt das „Chillen“. Diese körperliche Nichtbeschäftigung fand auf Anregung der stellvertretenden Bürgermeisterin Doris Kaiser eine neue, sehr nützliche Variante.

Donnerstag, 30.08.2012, 02:08 Uhr

Ungewöhnlicher Arbeitseinsatz : Ab ins Beet
Dank der uneigennützigen Pflegeaktion Jugendlicher bieten die Außenanlagen um den provisorischen Kindergarten in der ehemaligen Hauptschule wieder einen ordentlichen Anblick. Das Foto zeigt (v. l.): Stadtjugendpfleger Klaus Brake, Jens Micke (Sozialarbeiter der Stadt), die Einsatzkräfte Lisa Topinke, Katja Weiß, Batuhan Guheyli, René Brokamp, Justin Middendorf, Kevin Röttger, Pasquale Dodt, Initiatorin Doris Kaiser (stellvertretende Bürgermeisterin). Es fehlen die Helfer Felix Björn Hoffmann, Sarah Fritsch und Ahmed Ranadanov. Foto: Babeliowsky

Die rührige Bürgervertreterin hatte in Gesprächen mit der Leitung des vorübergehend in der Hauptschule untergebrachten Kindergartens zu hören bekommen, dass die Außenanlagen nicht sonderlich ansprechend aussähen. Das müsse sich unbürokratisch und schnell ändern lassen, war ihre Meinung. Doris Kaiser sprach auf dem Schulhof kurzerhand die Jugendlichen an, ob sie zu einer spontanen Hilfe bereit seien. Sie brauchte gar nicht lange zu bitten. Das Arbeitsmaterial war schnell beschafft, Handschuhe stellte die Nachbarin Maria Zimmermeier,(Witwe des ehemaligen Hausmeisters der Schule, zur Verfügung.

Am vergangenen Donnerstag war von 17 bis 20 Uhr Arbeiten angesagt. Pflanzen waren beschnitten, Unkraut entfernt, der Platz gefegt und sogar die Reinigung der Handläufe der Treppen war nicht ausgelassen worden. Der Dank der Kids und der Erzieher des Kindergartens war den jungen Menschen, die die Regenbogenschule , die Verbundschule Everswinkel und die Franziskusschule besuchen, ein schöner Lohn.

Sage niemand, Chillen sei eine nichtsnutzige Jugendbeschäftigung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1111975?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F703932%2F1178681%2F
Gedenken an die Morde von Hanau
Rassistischer Anschlag: Gedenken an die Morde von Hanau
Nachrichten-Ticker