Behinderten-Sportgemeinschaft stellt Weichen
Vorstand das Vertrauen ausgesprochen

Warendorf -

Wahlen und Ehrungen standen bei der Behinderten-Sportgemeinschaft auf der Tagesordnung. Insgesamt umfasst der Verein 330 Mitglieder.

Montag, 11.03.2013, 15:03 Uhr

Besonderer Dank wurde sechs Vereinsmitgliedern für langjährige Treue zuteil (v. l.): Vorsitzender Bernhard Stenkamp, Elisabeth Schaphüser (25 Jahre), Erwin Wekeiser (40), Ursula Tegelkamp (25), Josef Aundrup (25), Anna Friehe (25), Geschäftsführer Erk Fischer, Heinrich Langenkamp (Ehrenvorsitzender Sportbezirk Münster), es fehlt Paul Franke (40 Jahre).
Besonderer Dank wurde sechs Vereinsmitgliedern für langjährige Treue zuteil (v. l.): Vorsitzender Bernhard Stenkamp, Elisabeth Schaphüser (25 Jahre), Erwin Wekeiser (40), Ursula Tegelkamp (25), Josef Aundrup (25), Anna Friehe (25), Geschäftsführer Erk Fischer, Heinrich Langenkamp (Ehrenvorsitzender Sportbezirk Münster), es fehlt Paul Franke (40 Jahre). Foto: Babeliowsky

Eine Randgruppe in der heimischen sportlichen Gesellschaft ist die Behinderten-Sportgemeinschaft Warendorf in keiner Weise. Das wird allein aus der Mitgliederzahl – insgesamt 330, davon über 170 Frauen – deutlich.

Von ihnen nahmen am Freitagabend im Hotel Emshof rund 100 an der Jahreshauptversammlung teil. Ihnen erstattete Vorsitzender Bernhard Stenkamp seinen Bericht für 2012. Er erinnerte an die zahlreichen Aktivitäten aller sportlichen Gruppen, die Fortbildungsmaßnahmen für eine Lizenzerweiterung und Zertifizierung der Übungsleiter und Freiwilliger, Spiele, Geselligkeiten und Ausflüge.

Von einem durchweg erfolgreichen Vereinsleben berichteten auch der Sportwart Bernd Schnieder und die Übungsleiter der Sparten Judo, Hockey, Kegeln, Bosseln, Fußball, Kindersport, Schwimmen sowie Wirbelsäulen- und Wassergymnastik.

Richard Sikora hob zum Spiel- und Sportnachmittag in Müssingen hervor, dass daran 71 Mitglieder teilgenommen haben und Bernhard Pohlmann beim Königsschießen mit nur einem Schuss der Erfolgreiche war.

Geschäftsführer und Kassenwart Erk Fischer stellte eine gesunde wirtschaftliche Situation der BSG fest und ließ dabei eine Spende der Volksbank Warendorf in Höhe von 1500 Euro für die Anschaffung neuer Turnmatten nicht unerwähnt. Aufgrund der einwandfreien Kassen- und Vereinsführung erhielt der bisherige Vorstand von der Versammlung den Auftrag, in unveränderter Besetzung den erfolgreichen Weg weiterzugehen. Vorstandsmitglieder sind: Bernhard Stenkamp (Vorsitzender), Hermann Leson (stellvertretender Vorsitzender), Erk Fischer (Geschäftsführer, Kassierer), Annegret Koch (stellvertretende Kassiererin), Karin Sikora (Schriftführerin), Bernd Schnieder (Sportwart). Schließlich wurden die Namen aller 26 Mitglieder vorgetragen, die 2012 das Deutsche Sportabzeichen zum wiederholten Mal erwarben. Unter Bedingungen für Behinderte: Josef Beermann (17-mal), Emil Brokamp (36), Alexander Buckebrede, André Czarnetzki, Liroy Dost, Benjamin Franke, Elmar Gausepohl (alle 6), Mirko Gerhardt (3), Sophie Hovestadt (2), Annegret Koch (21), Daniel Korhammer (3), Stefan Mundmann (6), Kevin Ögüt (3), Carina Söhler (6, Jugend), Bernhard Stenkamp (11), Erhard Stobbe (33), Paul Twehues (10), Christian Waltering (6), Erwin Wekeiser (15), Bruno Zupp (3). Unter normalen Bedingungen beteiligten sich: Erk Fischer (14), Franz Kowarsch (28), Jana Medding (erste Teilnahme), Roland Schäfer(6), Sabine Schäfer (7), Bernd Schnieder (11).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1554673?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F1792933%2F1793073%2F
Schweinezuchtbetrieb wird weiter kontrolliert
Die Zustände in einem Rinkeroder Schweinezuchtbetrieb prangert der Verein „Deutsches Tierschutzbüro“ an. Das Kreisveterinäramt kontrolliert dort seitdem regelmäßig.
Nachrichten-Ticker