Klassentreffen
Es gab viel zu erzählen

Warendorf -

15 Ehemalige trafen sich, um ihr 50. Abitur zu feiern, das sie 1963 am AGW, damals hieß es noch „Aufbaugymnasium“, abgelegt hatten.

Montag, 29.04.2013, 14:04 Uhr

15 Ehemalige trafen sich, um ihr 50. Abitur zu feiern, das sie 1963 am AGW, damals hieß es noch „ Aufbaugymnasium “, abgelegt hatten. Erstmals war Klassenlehrer Wilhelm Bentfeld nicht dabei, der Ende August 2012 gestorben ist. Ebenso sind in den 50 Jahren drei Mitschüler verstorben.

Das Treffen begann mit einem guten Mittagessen bei erheblicher Lautstärke, weil man sich viel zu erzählen hatte und die Kommunikation bei der großen Wiedersehensfreude hervorragend klappte. Dann ging es zu Heinz und Elfriede Schössler. Beide gehörten zu dieser Abiturklasse.

Alle waren neugierig auf die Bilder, die ihr Klassenkamerad Heinz gemalt hat, der sich einen Namen als Künstler gemacht hat.

Die Bilder, Zeichnungen und Skulpturen beeindruckten alle Gäste.

Der Besuch wurde allgemein als Höhepunkt bezeichnet und gelobt. Es sei eine gute Idee gewesen, dieses Jubiläumstreffen wegen der Kunstwerke nach Harsewinkel zu verlegen.

Anschließend wurde das Treffen im Restaurant fortgesetzt, denn es gab immer noch viel zu erzählen: „Weißt du noch. . .?“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1632630?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F1792933%2F1793047%2F
Nachrichten-Ticker