Dr. Wolfram Busse blickt auf Regentschaftsjahr zurück
Königskette um Hammer reicher

Warendorf -

Die Tage der Herrschaft von Schützenkönig Dr. Wolfram Busse sind gezählt – die Majestät der Warendorfer Bürgerschützen dankt am Montag (19. August) ab. Dann wird ein neuer König ermittelt. Der Countdown für den Wettstreit an der Vogelstange beginnt.

Dienstag, 06.08.2013, 23:08 Uhr

Der Facharzt für Neurologie und Psychiatrie zieht ein durchweg positives Resümee seiner Amtszeit. Noch eine zweite Amtsperiode stuft der Busse zum derzeitigen Zeitpunkt selbst als äußerst unwahrscheinlich ein. Obwohl er schon Lust dazu hätte, wie er im Gespräch mit unserer Zeitung verriet. Spaß gemacht hat es ihm allemal. „Es war eine schöne Zeit“, möchten er und seine Königin Barbara Kroos an dieser Stelle einmal ausdrücklich Danke sagen – und das stellvertretend für die 14-köpfige Throngefolgschaft. Für Busse sei es eine persönliche Ehre gewesen, dieses Königsamt auszuüben.

Zusammen mit seiner Ehefrau Annette, die selbstverständlich dem Thron angehört, pickt er einige Ereignisse der auslaufenden Schützensession heraus, die ihm in bester Erinnerung bleiben werden. Angefangen hat alles mit dem 449. Flintenschuss vor fast einem Jahr. Es war der 20. August 2012 um 15.20 Uhr, als Busse den letzten Rest des schon bedenklich wackelnden Holzadlers abschoss. An den lauten Jubel der Schützen kann sich der König noch gut erinnern. Busse kämpfte bereist im Jahr zuvor in den vordersten Reihen mit. Doch das nötige Quäntchen Glück blieb im versagt. Sein hartnäckigster Mitstreiter an der Vogelstange , Björn Middendorf, hatte dieses Jahr das Nachsehen. Dass Busse gut schießen kann, liegt sicherlich auch daran, dass er Jäger ist. Die naturgerechte Jagd ist eine Passion, die sich bereits auf den 17-jährigen Sohn Julius übertragen hat. Die Tochter Christina (20) studiert Rechtswissenschaft. Zu seinen weiteren Hobbys zählt Dr. Wolfram Busse Skifahren und Tanzen. Zur Königin erkor er sich Barbara Kroos.

Weitere Eckdaten der königlichen Amtszeit: Besuch des Integ-Schützenfestes in Einen, „Liebesmahl“ der Offiziere, feierliche Aufnahme in das Corps der Alten Könige an Kaiser Wilhelms Geburtstag am 27. Januar. Es folgten fröhliche Feste innerhalb der aktiven Throngesellschaft, darunter der 50. Geburtstag des Königs selbst.

Ausklingen wird für den aktuellen „Thron“ das Jahr am Schützenfestsonntag (18. August) mit dem Auftritt beim Festkommers.

Dr. Wolfram Busse ist der 152. König der Warendorfer Bürgerschützen . Er hat sich bereits mit dem Gedanken vertraut gemacht, sich von der liebgewonnen Schützenkette zu trennen. Ein kleiner Trost aber bleibt: Seine Königin Barbara Kroos schenkte ihm zur Erinnerung an die gemeinsame Königszeit ein Windspiel für den Garten. Es zeigt ein „Königspaar“.

Das Ende seiner Amtszeit verbindet der Arzt mit dem Wunsch, dass vor allem viele junge Menschen den Weg zur Schützentradition finden. Denn die Bürgerschützen seien Förderer des Heimatgedankens. Das Durchschnittsalter der Mitglieder bei 49 Jahren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1830505?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F1792933%2F1948440%2F
Nachrichten-Ticker