Pferdenacht
Genialer Start ins Wochenende

Warendorf -

Genialer hätte der Start in die Pferdenacht nicht sein können: Wochenend und Sonnenschein – Temperaturen wie in der Karibik, selbst am späten Abend zeigte das Thermometer Werte jenseits der 20 Grad.

Freitag, 06.09.2013, 21:09 Uhr

Da dürften sich auch die Stars des Programms fast wie zu Hause gefühlt haben: Das Straßentheater Tutatis begeisterte mit seiner Show „Horses from Menorca “ die vielen, vielen Zuschauer, die durch Warendorfs Altstadt flanierten. Stilvoll auf roten Teppichen, die die Kaufleute ihren Kunden ausgerollt hatten. Tutatis – das war ein wahnsinnig dynamisches Spektakel. Begeisternd.

Dazu Musik an allen Ecken und Enden: Auf der Oststraße gab‘s Ska und Reggae mit The Urban Turbans. Vom Ebbers-Balkon erklang Opernmusik mit der Sopranistin Kirsten Borchard . Am Schweinemarkt sorgten Nathalie Rath , Hans Walmann und Christian Scheer mit Rock und Pop für lockere Sommerstimmung. Und Bauer Heinrich Schulte Brömmelkamp hatte mit seinen Dönekes die Lacher auf seiner Seite.

Etwas lauter ging es am späteren Abend auf dem Marktplatz zur Sache: Startlight Excess – unterwegs „im Auftrag des guten Geschmacks“ – machten mit Superhits der letzten 30 Jahre Partystimmung. Dazu gab‘s dann noch Pop und Rock mit Hotte & Bassmass (Motto: Zwei Gitarren für ein Halleluja) auf der Freckenhorster Straße. Etwas ruhiger angehen ließen es Anna Kaup und Vanessa Voss auf der Münsterstraße.

Und zwischendrin: die tanzende Complex Crew und die charmante Luftfee aus dem GOP. Die Flaneure, die den roten Teppich natürlich auch zu Ausflügen in Warendorfs Ladenwelt nutzten, waren rundweg begeistert.

Nicht ganz so musikalisch, aber trotzdem unterhaltsam ging es bei der offiziellen Eröffnung der Pferdenacht auf dem Markt zu. Frank Haberstroh von Radio WAF interviewte Vertreter der Stadt, von Kaufmannschaft und DOKR. Für die gute Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten gab es ein dickes Lob von Bürgermeister Jochen Walter. Und alle waren sich einig: Die Pferdenacht ist zu einem ganz großen Ding geworden. Und dann noch dieses Wetter: Besser geht‘s nicht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1895620?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F1792933%2F2009898%2F
Heftiger Streit um Erweiterungsbau der Pleisterschule
Dieser Spielplatz soll verschwinden, wenn die Pleisterschule erweitert wird. Die Nachbarn laufen dagegen Sturm. Sie möchten, dass der Erweiterungsbau auf dem rückwärtigen Teil des Schulgeländes gebaut wird.
Nachrichten-Ticker