Tischtennis-Vereinsmeisterschaften
Zwei Pokale für Peter Huerkamp

Hoetmar -

Peter Huerkamp ist alter und neuer Tischtennis-Vereinsmeister im SC Hoetmar. Bei den Titelkämpfen in der Turnhalle rund um den Tag der deutschen Einheit setzte er sich in einem spannenden Finale gegen Ralf Beste mit 3:1 Sätzen durch. Noch in der Vorrunde hatte Huerkamp gegen Beste sein einziges Einzel des Tages verloren.

Montag, 07.10.2013, 13:10 Uhr

Darüber hinaus durfte sich Peter Huerkamp über den Tönne-Huerkamp-Gedächtnispokal freuen, der jedes Jahr für besondere Verdienste um das Tischtennis im SC Hoetmar verliehen wird. „Peter ist Organisator, Motivator, eigentlich alles im TT“, so der Abteilungsvorsitzende Carsten Harbert : „In den letzten vier Jahren war er der perfekte Abteilungsvorsitzende.“ Huerkamp widmete dem Pokal seinen ehemaligen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit.

Bei den Damen sicherte sich Annette Bureck den Vereinsmeistertitel. Ohne jegliche Spielpraxis dominierte Bureck, die seit einigen Jahren nicht mehr aktiv spielt, die Konkurrenz und siegte im Finale gegen Gudrun Friggemann. Das Damen-Doppel gewann Annette Bureck mit Heike Kappelhoff, bei den Herren triumphierten Karsten Holtrup und Carsten Harbert. Die Mixed-Konkurrenz entschieden Gudrun Friggemann und Johannes Bütfering für sich.

Besonderen Grund zur Freude hatte Dirk Ott, der sich erstmals den Titel bei den Nichtaktiven sicherte und zudem im Doppel mit Michael Stange gegen Dominik Bosse und Timo Langer gewann.

„Im Jugendbereich haben alle Teilnehmer für spannende Spiele gesorgt“, so Harbert: „Besonders hat mich gefreut, dass alle fair und motiviert Tischtennis gespielt haben.“ In der Schnupperklasse gewann Hannes Huerkamp vor Marcel Ott und Domenik Schockmann. Neue Vereinsmeisterin bei den Schülerinnen B ist Emma Kohlstädde, die Bianca Leifert im Finale besiegte. Bei den Schülern B gewann Anton Huerkamp knapp vor Kevin Kötter und Felix Flaßkamp. Zudem besiegte Maria Höne bei der Jugend Alina Flaßkamp.

Wie in den Vorjahren auch, war die Headis-Wertung bei Jung und Alt wieder beliebt. Headis ist ein Trendsport, bei dem Tischtennis statt mit dem Schläger mit dem Kopf gespielt wird. Die Bälle sind allerdings wesentlich größer. Bei den Herren gewann Johannes Bütfering gegen Karsten Holtrup, bei den Damen Alina Flaßkamp vor Mara Dorgeist. Insgesamt waren die 41. Tischtennis-Vereinsmeisterschaften rundum gelungen. Wer Lust hat, Tischtennis zu spielen, kann sich an Carsten Harbert wenden oder unter www.sc-hoetmar.de informieren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1959351?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F1792933%2F2072687%2F
Nachrichten-Ticker