Schüleraustausch mit Olesnica
Gelebte Jugendkultur

Warendorf -

Die Schüler aus Warendorfs Partnerstadt Olesnica sind während ihres Aufenthalts in Warendorf in Gastfamilien untergebracht, so dass sie die Vorweihnachtszeit unter deutschen Dächern miterleben. In der Woche nehmen sie am Unterricht im Laurentianum teil und sehen sich Warendorf an, zum Beispiel das DOKR und das Landgestüt.

Montag, 25.11.2013, 15:11 Uhr

Zehn Schüler des Gymnasiums Laurentianum haben zur Zeit zehn polnische Schüler aus Warendorfs Partnerstadt Olesnica zu Gast.

Gestern hieß sie die stellvertretende Bürgermeistern Doris Kaiser im Rathaus offiziell willkommen. Die Gäste aus Polen, die dort das Liceum Ogólnokształcące besuchen, werden von zwei Lehrerinnen begleitet und haben eine Woche lang ein volles Programm.

Bei der Begrüßung im Rathaus verwies Doris Kaiser auf Warendorfs Historie als Handelsstadt und den daraus resultierenden, Jahrhunderte alten Kontakt zu anderen Ländern und Kulturen, den es fortzuführen gelte „Dass Sie hier zu Gast sind ist Jugendkultur im Sinne des Europagedankens.“

Die Schüler sind während ihres Aufenthalts in Gastfamilien untergebracht, so dass sie die Vorweihnachtszeit unter deutschen Dächern miterleben. In der Woche nehmen sie am Unterricht im Laurentianum teil und sehen sich Warendorf an, zum Beispiel das DOKR und das Landgestüt. Zudem sind Ausflüge geplant, etwa ein Stadtbummel durch Münster, ein Besuch in Köln oder ein gemeinsamer Abend mit anderen Schülern im Haus Hartmann in Sassenberg. Am kommenden Samstag reisen die Schüler wieder zurück in Warendorfs polnische Partnerstadt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2060710?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F1792933%2F2130940%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker